Ägypten: Über 500 Muslimbrüder zum Tode verurteilt

Bereits 1.400 Tote bei Widerstand gegen den Militärputsch

- von Presseticker  -

E in Gericht in der ägyptischen Stadt Al-Minya hat 529 Mitglieder der islamistischen Bewegung Muslimbruderschaft zur Todesstrafe verurteilt. „Das Gericht hat beschlossen, 529 Angeklagte zum Tode zu verurteilen. 16 wurden freigesprochen“, teilte der Rechtsanwalt Ahmed al-Scharif mit.
Den Angaben zufolge sind 153 der Verurteilten in Haft, die anderen auf der Flucht.

Allen Verurteilten werden ein Angriff auf ein Polizeirevier und der Mord an einem Offizier zur Last gelegt. Das Revier in Al-Minya war am 14. August 2013 überfallen worden, nachdem das Putsch-Regime in Kairo eine Demonstration gegen den Militärputsch gewaltsam aufgelöst hatte.

Ägypten: Über 500 Muslimbrüder zum Tode verurteilt

Ägypten: Über 500 Muslimbrüder zum Tode verurteilt

Laut ägyptischem Recht steht das Todesurteil in erster Instanz unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Muftis (islamischer Rechtsgelehrter) und kann noch angefochten werden.

Die Muslimbruderschaft hat ihre Anhänger zum Widerstand aufgerufen, nachdem die Armee im Juli den demokratisch gewählten Präsidenten Mohammad Mursi durch einen Putsch gestürzt hatte.
Im Dezember erklärte das Putsch-Regime die Muslimbruderschaft zur terroristischen Organisation.

Gegen weitere 600 Angeklagte sollen in den nächsten Tagen Urteile gefällt werden

Die Verurteilungen erfolgten bereits am zweiten Verhandlungstag. Die Verteidigung beanstandete, sie habe keine Gelegenheit gehabt, ihre Argumente vorzubringen.

Über eine zweite Gruppe von rund 600 Angeklagten könnte in den kommenden Tagen die Urteile verhängt werden. Doch schon der heutige Richterspruch kommt einer Rekord-Verurteilung gleich: Nach Angaben der Webseite deathpenaltyworldwide sind in Ägypten zwischen 1981 und 2000 insgesamt 709 Menschen zum Tode verurteilt und 248 von ihnen hingerichtet worden.

Tausende Mitglieder der Muslimbruderschaft wurden bereits in Lager verschleppt, darunter nahezu die gesamte Führung. Zudem wurden beim gewaltsamen Vorgehen des Militärs gegen die Proteste und den Widerstand gegen den Militärputsch mehr als 1.400 Menschen getötet.

RF/dpa/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+