Haiti: Keine Mordanklage gegen Baby Doc

Mit seiner Geheimpolizei "Ton ton Macoute" sorgte Baby Doc 15 Jahre lang für Angst und Schrecken

- von Presseticker  -

D er ehamalige Diktator Haitis, Jean Claude “Baby Doc” Duvalier soll nun wegen Korruption während seiner Herrschaft 1971-1986 angeklagt werden.

Haiti: Jean Claude "Baby Doc" Duvalier

Haiti: Jean Claude "Baby Doc" Duvalier

Für weitere Anklagen – wie etwa wegen Mordes, Folterung und Enteignung – könnten nicht genügend Beweise gefunden werden, so das Gericht in Port-au-Prince in seiner offiziellen Begründung.

Baby Doc steht offiziell unter Hausarrest in Haiti, bewegt sich aber offensichtlich frei und wird als Gast bei Jazz-Konzerten und auf Parties gesichtet.

Mit seiner Geheimpolizei “Ton ton Macoute” sorgte Baby Doc 15 Jahre lang für Angst und Schrecken. Danach lebte er im französischen Exil, bis er vergangenes Jahr nach Haiti zurückkehrte, – um zu helfen, wie er sagte.

2012-01-31 10:43 – RF/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+