Moskau: Demonstration der sozialistischen Opposition

Sjuganow, der bei den Präsidentschaftswahlen im März gegen Wladimir Putin antreten will, erklärte bereits, im Fall eines Wahlsiegs werde er im Dezember 2012 erneut Parlamentswahlen abhalten

- von Presseticker  -

D ie Proteste gegen den Ausgang der russischen Parlamentswahlen reißen nicht ab. In Moskau versammelten sich am Sonntag Tausende Menschen zu einer Kundgebung, zu der die oppositionellen Sozialisten aufgerufen hatten.

KPRF - Gennadi Sjuganow

Gennadi Sjuganow, Vorsitzender der KPRF

Parteichef Gennadi Sjuganow sprach in seiner Rede von einer der “schmutzigsten Wahlen” seit dem Ende der Sowjetunion, und wiederholte seine Forderung nach dem Rücktritt des Wahlleiters.

„All jene, die Stimmen gestohlen haben, sind nun an der Macht,  und das bedeutet, dass sie Regierungskriminelle sind, die keine Immunität genießen dürfen. Das alles wird genau untersucht werden und die Verbrecher werden bestraft.“

Die Kommunisten der KPRF gehen davon aus, dass sie bei den Parlamentswahlen Anfang Dezember mehr Stimmen erhalten haben als die offiziellen 19 Prozent. Sie verlangen daher eine Wiederholung des Urnengangs.

Sjuganow, der bei den Präsidentschaftswahlen im März gegen Wladimir Putin antreten will, erklärte bereits, im Fall eines Wahlsiegs werde er im Dezember 2012 erneut Parlamentswahlen abhalten.

2011-12-18 15:13:13 – RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

Moskau: Demonstration der sozialistischen Opposition

  1. Jorein Versteege 25. Mai 2012 - 00:22 #

    Die Kommunistische Partei der Russische Föderation ist nicht Revolutionär. Sie ist Russisch nationalistisch und liebt Russland, auch ist die Partei sehr Stalinistisch und liebt Genosse; Josef Stalin. Nein, diese nationalistische Partei ist ein Produkt des Stalinismus. Gennadi Sjuganow ist ein alter Stalinist und versteth nichts vom Marxismus Leninismus. Er ist immer auf die Seite des Moskauer Kreml und glaubt an mutter Russland. Die KPRF wurden ja vom Moskauer Kreml erkant, da Diktator Putin weist das die KPRF immer Russland unterstützen wird.

    Russland braucht eine Arbeiterpartei, eine Bolschewistische Partei. Das land hat drei ”Kommunistische” Parteien, alle sind Stalinistisch, Russisch nationalistisch und sehr bürokratisch aufgebaut. Die KPRF hat nur unter die alte menschen Unterstützung, die Arbeiter Jugend hat nichts mit diese Partei, die nur mit sowjet Fahnen herum läuft und alte stalinisten Glorifiziert.

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+