China hat Rakete zum Mond gestartet

Letzte Mondmission vor 37 Jahren durch UdSSR

- von Presseticker  -

E ine Rakete vom Typ “Langer Marsch 3B” startete in der Nacht zum Montag Ortszeit vom Raumfahrtbahnhof Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan. Die Mondsonde soll in zwei Wochen auf dem Erdtrabanten landen.

Mit “Chang’E” ist das erste chinesische Raumschiff in Richtung Mond gestartet. Von dort aus wird das Mondfahrzeug “Jadehase” die Oberfläche erkunden und nach Rohstoffen suchen.

China hat Rakete zum Mond gestartet

Unterstützt wird die Mission von der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA). Sie verfolgt die Rakete und sendet ihr mittels eines Tracking-Systems Steuerbefehle.

China würde damit nach den USA und der damaligen Sowjetunion die dritte Nation, die eine Mondlandung unternommen hat. Zuletzt hatte die UdSSR vor 37 Jahren mit “Luna 24″ eine Sonde auf dem Mond landen lassen.

Der Start erfolgte bei idealen Wetterbedingungen mit Temperaturen etwas unter null Grad und wenig Wind in Xichang, wie das Staatsfernsehen berichtete. Die vier Zusatztriebwerke und die Raketenstufen trennten sich nach dem Start problemlos von der Rakete.
Alle Systeme funktionierten normal, berichtete die Bodenkontrolle.

China verfolgt ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm: In der Planung befindet sich derzeit auch eine Raumstation.

RF/euronews

Schlagwörter # , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+