Der hohe Preis für die Rettung von Obamas Gesicht

Das Obama-Regime verkörpert den Niedergang des US-Staates - von Paul Craig Roberts

- von Presseticker  -

W ird jetzt der Kongress Obamas Gesicht retten, indem er die Demokratie und das syrische Volk ausverkauft und die Bühne bereitet für den Dritten Weltkrieg?

In den vorhergehenden Kolumnen habe ich bemerkt, dass Obama von Israel und den Neokonservativen weit hinaus auf den Ast getrieben wurde. UNO, NATO, das britische Parlament und der Rest der Welt liessen den Narren aus dem Weissen Haus allein auf dem Ast, wohin ihn Israel gebracht hat, um ganz allein Krieg gegen Syrien zu führen.
Es stellte sich heraus, dass das die Möglichkeiten des Narren überstieg, aber anstatt zurück zu klettern und eine Ausrede zu suchen, um vom Baum herabzusteigen, entschied sich Obama dafür, den Kongress zu kaufen und weitere Lügen zu verbreiten.

Das Weisse Haus und seine Medienhuren sagen dem Kongress, dass es zu demütigend sei für den Präsidenten der „einzigen Supermacht der Welt“, zurückstecken und aufgeben zu müssen, nur weil er gelogen hat. Der Kongress müsse „das Gesicht wahren“ für den Lügner, der „Amerikas erster schwarzer Präsident“ ist oder Prestige und Glaubwürdigkeit der USA werden verloren seien.

Das heisst natürlich in Wirklichkeit, dass die Glaubwürdigkeit der Israel-Lobby und der Neokonservativen verloren sein wird, wenn die USA kein neues Kriegsverbrechen begehen und Leben und Aussichten von viel mehr Menschen im Mittleren Osten zerstören.
Da sei Gott vor, dass Washington Prestige verliert!

Daher spricht Geld, sehr viel Geld, in Washington und in den europäischen Hauptstädten. Wir wissen, dass der jämmerliche Cameron alles in seiner Macht Stehende tun wird, um die britische Regierung für Washington zu prostituieren.

Was wurde dem “Sozialisten” Hollande versprochen, das ihn so bereitwillig demonstrieren lässt, dass Frankreich Obamas Hure ist?

Welchen grösseren Anteil am NATO-Budget verspricht Washington für die Unterstützung der NATO für ein weiteres US-Kriegsverbrechen zu bezahlen?

Werden Säcke voll Geld es Washington ermöglichen, Unterstützung für sein jüngstes Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu erhalten?
Aber zuerst muss man den Kongress herumkriegen.

Der Kongress wird unter Druck gesetzt werden, um den “Schulterschluss” mit dem Weissen Haus zu vollziehen, um Amerikas Glaubwürdigkeit aufrecht zu halten. Den Abgeordneten in Repräsentantenhaus und Senat wird gesagt werden, dass jetzt, wo die USA von ihren Alliierten im Stich gelassen wurden, der Kongress den Präsidenten der USA nicht hängen lassen darf. Der Kongress muss das Prestige der USA retten oder Washington wird seine Macht und der Kongress wird seine Wahlkampfzuschüsse von der Israel-Lobby und vom Militär/Sicherheitskomplex verlieren.

Dieses Argument kann sogar bei den stärksten Gegnern des Angriffs auf Syrien wirksam sein. Die US-Amerikaner haben eine lange Tradition des Hurra-Patriotismus und die Aussicht auf verlorenes Prestige schmerzt.
Ehe aber der Kongress dazu genötigt wird, sich selbst in die Fahne zu wickeln und einem weiteren Kriegsverbrechen seinen Segen zu erteilen, muss der Kongress darüber nachdenken, ob die Absegnung von Obamas Angriff auf Syrien dem Prestige der USA hilft oder ihm schadet.

Es ist klar, dass die überwältigende Mehrheit der US-Bürger gegen einen Angriff auf Syrien sind. Ob die US-Amerikaner im Laufe der Jahre auf Washingtons endlose Kriegslügen draufgekommen sind, oder ob sie einfach keinen Sinn der Kriege und keinen Nutzen für die USA nach 12 Jahren teurer Kriege erkennen, kann ich nicht sagen.
In einer Zeit, in der ein hoher Prozentsatz der US-Amerikaner Probleme hat, um für Wohnen, Auto und Essen auf dem Tisch bezahlen zu können, erscheinen Washingtons Kriege als ein teurer Luxus.

Es sind nicht nur die Zivilbevölkerungen Afghanistans, des Irak, Libyens, Pakistans, des Jemen, Somalias und Syriens, die gelitten haben. Zehntausende US-Jugendliche wurden getötet, lebenslänglich verstümmelt oder leiden an ständigem posttraumatischem Stress.
Die US-Kriege haben tausende Ehescheidungen, Alkoholismus, Drogenabhängigkeit und Obdachlosigkeit für Veteranen gebracht, die hinters Licht geführt wurden und deren Menschlichkeit von den Verbrechern missbraucht wurde, die in Washington herrschen.

Für den Kongress, angeblich die Repräsentanten des US-amerikanischen Volkes und nicht der Kugelfang für die geheimen Agenden der Administration, würde die Missachtung des Willens der Menschen und die Zustimmung zu einem Krieg, den die Menschen der USA nicht haben wollen, einen weiteren entscheidenden Schlag gegen die Demokratie bedeuten.
Wenn der Kongress Obamas Krieg zustimmt, dann ist das der Beweis dafür, dass die US-Demokratie ein Schwindel ist.

Sollte es dem Weissen Haus gelingen, mit der Zustimmung des Kongresses zu einem militärischen Angriff auf Syrien das britische Parlament und die NATO zu überzeugen, mitzumachen, ungeachtet der starken Opposition des britischen und der europäischen Völker, dann wäre die westliche Demokratie überall diskreditiert. Wo ist da die Demokratie, wenn ein paar Eliten an der Spitze tun können, was sie wollen und jedes Verbrechen begehen ungeachtet dessen, dass die Mehrheit der Bürger dagegen ist?

Wenn der Kongress Obamas durchsichtigen Lügen zustimmt, wird sich die US-Demokratie nie wieder erholen. Wenn sich der Kongress zum Laufburschen der Administration macht, wird der Kongress nie wieder eine eigenständige Stimme haben.
Der Kongress könnte sich dann genauso gut auflösen. Er wird sich selbst überflüssig und ohnmächtig gemacht haben.

Wenn Europas Regierungen Obamas Lügen zustimmen, dann bedeutet dies das Ende des demokratischen Prestiges des Westens und wird den Deckmantel beiseitefegen, hinter dem der Westen seine Verbrechen gegen die Menschlichkeit versteckt hat.
Die Stimme des Westens wird nie wieder moralische Autorität haben.

Der Verlust der Glaubwürdigkeit des Westens ist ein hoher Preis, um einen verrufenen Präsidenten zu retten, dem niemand glaubt, nicht einmal seine Unterstützer. Im Wesentlichen ist Obama ein Nichts, dessen Amtszeit abgelaufen ist.
Das Obama-Regime verkörpert den Niedergang des US-Staates.

Anstatt darüber abzustimmen, ob er Obama erlauben soll, Syrien anzugreifen, sollte der Kongress beschliessen, Obama und Kerry anzuklagen. Deren unverhohlene Lügen, diktatorische Ansprüche und arrogante Unmenschlichkeit sind mächtige Argumente, die für ihre Entfernung aus dem Amt sprechen.

Die vom Obama-Regime verbreiteten Lügen sind dermassen durchsichtig, dass man sich darüber wundern muss, für wie dumm das Regime die US-Bürger hält. Es besteht wenig Zweifel, dass sich das Weisse Haus auf sein Propagandaministerium verlässt, auch bekannt als Medienhuren, um das Vertrauen der US-Amerikaner in ihren Hausverstand zu untergraben und ihnen die neuesten Erfindungen einzureden.
Die Taktik schaut so aus, dass der gegenseitige Druck der Medienhuren untereinander benutzt wird, um das Gewissen der Amerikaner ruhig zu stellen.

Die Sorglosigkeit der Medien ist durchgehend. Gestern berichtete NPR (National Public Radio – “Kultursender”) ruhig die Lügen über Assad, die das Obama-Regime ausgeheckt hat, um einen weiteren Akt der nackten Aggression zu verbergen.
Im selben Atemzug wurde “die weltweite Empörung” über die Vergewaltigung und Ermordung einer Frau in Indien zum Ausdruck gebracht. Ich befürworte natürlich nicht, dass jemand vergewaltigt und ermordet wird, denke aber an das Vergewaltigen und Töten, zu dem es kommen wird, wenn Obama die Hunde des Krieges gegen Syrien loslässt.

NPR ist keine alternative Stimme mehr. Gestern schlug NPR die Trommeln für den Krieg. NPR bot ein Forum für den Führer einer der wichtigsten neokonservativen Lobbies für den Krieg und liess in der folgenden Stunde demokratische und republikanische Führer von Repräsentantenhaus und Senat alle die Lügen Obamas und Kerrys darüber wiederholen, dass das US-Prestige nicht tolerieren kann, dass Assad erlaubt werde, „chemische Waffen gegen seine eigenen Leute“ einzusetzen.
Niemand, der NPR hörte, hörte die Stimme derer, die Frieden und Wahrheit forderten. NPR war zu sehr damit beschäftigt, für Obama zu lügen, als sich um die Wahrheit zu kümmern, und liess die Wahrheit in dem Programm gewiss nicht zu Wort kommen.

Die Medienhuren und die “Führer” von Repräsentantenhaus und Senat, die dem Militär/Sicherheitskomplex und der Israel-Lobby verpflichtet sind, reden weiterhin über Assads „eigene Leute“, aber Assads eigene Leute unterstützen ihn.
Umfragen in Syrien zeigen, dass Assad mehr Unterstützung von den Menschen in Syrien geniesst als jedes Oberhaupt eines westlichen Landes von seinen eigenen Bürgern. Die Umfrageergebnisse für Cameron, Hollande, Merkel und Obama sind trostlos im Vergleich zur Unterstützung der Menschen Syriens für Assad.

Es gab auch keine Beweise, dass Saddam Hussein über “Massenvernichtungswaffen” verfügte, aber die Tatsachen hielten das Bush-Regime nicht davon ab, seine Lügen zu verbreiten, die zu horrenden Zahlen von Tod und Zerstörung im Irak führten, Tod und Zerstörung, die anhalten, während ich schreibe, dass Assad keine Chemiewaffen „gegen seine eigenen Leute“ eingesetzt hat.
Alle Beweise deuten hin auf eine Inszenierung unter falscher Flagge, damit Obama seinen Grund bekam, den siebten US-Krieg in 12 Jahren zu beginnen.

Darüber hinaus sind al-Nusra-Kämpfer nicht Assads “eigene Leute”. Die al-Nusra-Front sind islamistische Extremisten von ausserhalb Syrien und geschickt von Washington und Saudi-Arabien, um eine gewählte syrische Regierung zu stürzen, nicht anders als in Ägypten, wo sich Washington des ägyptischen Militärs bediente,

USA/NATO, Imperium, Weltherrschaft

USA/NATO, Imperium, Weltherrschaft

um die erste gewählte ägyptische Regierung der Geschichte zu stürzen und hunderte Ägypter auf den Strassen niederzuschiessen, die gegen den Sturz der von ihnen gewählten Regierung durch das Militär demonstrierten.

Egal ob Assad chemische Waffen gegen die von Washington unterstützten al-Nusra-Jihadisten eingesetzt hat oder nicht, wobei die Geheimdienste der USA sagen, dass es „keine schlüssigen Beweise“ dafür gibt, ist es ein Kriegsverbrechen, wenn Washington ein Land angreift, das die USA nicht angegriffen oder anzugreifen gedroht hat.
Nach dem Nürnberg-Standard, der von den USA mitbegründet wurde, ist nackte Aggression ein Kriegsverbrechen, ungeachtet des Charakters des angegriffenen Landes oder der Waffen, die es gegen Kräfte einsetzt, die es angreifen.

Wenn Washington damit Erfolg hat, den al-Nusra-Terroristen zum Sturz der säkularen syrischen Regierung zu verhelfen, wie wird Washington Syrien von al-Nusra wieder befreien?
Im Irak gehen Tod und Zerstörung bis heute im selben Ausmass weiter wie unter der versuchten militärischen Okkupation durch die USA. Das verbrecherische Bush-Regime brachte nicht “Freiheit und Demokratie” in den Irak.
Das Bush-Regime brachte Tod und Zerstörung, die lange nach Washingtons Abzug weitergehen. Im Irak von heute werden ebenso viele Menschen in Stücke gerissen und ermordet wie zum Höhepunkt von Bushs Aggressionskrieg.

Das Chaos, in dem Washington den Irak hinter sich liess, hat nichts mit “Freiheit und Demokratie” zu tun. Der Kriegsverbrecher Obama machte dasselbe in Libyen. In Afghanistan setzte Washington 12 Jahre Krieg auf die zehn Jahre Krieg, den die Afghanen gegen die Sowjetarmee geführt hatten. Das Ziel von Washingtons Krieg gegen Afghanistan wurde nie bekannt gegeben. Niemand weiss, worum es in dem Krieg geht oder warum er noch immer weitergeht.

Laut dem Bush-Regime wurde Afghanistan angegriffen, weil die Taliban Osama bin Laden nicht herausrücken wollten ohne Beweis, dass er für 9/11 verantwortlich war.
Warum geht also der Krieg nach 12 Jahren noch immer weiter, nachdem bin Laden im Dezember 2001 an Nierenversagen und anderen Krankheiten starb, und dann ein weiteres Mal starb im Ma1 2011, vor zwei Jahren und vier Monaten, als Obama behauptete, er habe ihn töten lassen von Navy-SEALs, deren Einheit kurz danach unter mysteriösen Umständen in Afghanistan ausgelöscht wurde.
Wenn es in dem Krieg gegen Afghanistan darum ging, bin Laden zu bekommen, warum geht dann der Krieg noch immer weiter, nachdem der Mann schon zweimal gestorben ist?

Die von Obama und Kerry verbreiteten Lügen sind so durchsichtig, dass man sich fragt, ob ihre Strategie ist, den Krieg dermaßen jämmerlich zu betreiben, damit die Kontrolle, die Israel und die Neokonservativen über die Aussenpolitik der USA haben, gebrochen wird. Was soll man sonst von solch absurden Erklärungen halten wie john Kerrys „das ist unser München!“
Es gibt keinerlei Vergleich zwischen Assads defensivem Versuch, den Sturz der syrischen Regierung durch ausländische Jihadisten, die von Washington unterstützt werden, zu verhindern und Hitlers aggressiver Haltung gegenüber der Tschechoslowakei.

Die syrische Regierung hat keinen Krieg angefangen und hat niemanden bedroht.

Das Amerika, welches meine Generation noch kannte, gibt es nicht mehr. Verbrecher haben die Macht übernommen und herrschen jetzt.
Die Finanzpolitik ist in den Händen einer kleinen Gruppe von Banksters, die das Finanzministerium der USA, die Notenbank, die Behörden zur Regulierung des Finanzmarkts kontrollieren und für ihre eigene Gier und Profite arbeiten.
Aussenpolitik ist der Israel-Lobby und den Neokonservativen vorbehalten, von denen jeder einzelne fest mit Israel verbunden ist. Die US-Bürger haben keine Stimme und keine Vertretung. Was immer die USA sind, die Regierung ist unbeeinflusst von den Stimmen ihrer Bürger.

Was immer Amerika ist, es ist ganz sicher keine Demokratie, in der die Regierung dem Volk gegenüber verantwortlich ist.
US-Amerika ist ein Land, in dem eine kleine Elite alle Macht besitzt und nach Belieben handelt.

Wenn der Kongress sich hinter Obamas Krieg stellt, wird der Kongress die Welt näher zum atomaren Krieg gestossen haben. Russland und China sehen, dass die UNO keine Macht hat, Aggression zu verhindern und dass die Aggressionen Washingtons gegen sie selbst gerichtet sind.
Wenn Russland und China ihre nuklearen Kräfte ausbauen, werden sie auch den Iran stärker einbeziehen. Der Iran ist Russlands Schwachstelle und der Iran liefert 20 Prozent des chinesischen Erdölbedarfs.

Soweit ich sehen konnte, haben die russische und chinesische Regierung jegliches Vertrauen in Washington verloren. Keine der beiden Regierungen glaubt Washingtons Lügen und beide Länder sind sich bewusst, dass Washington versucht, sie diplomatisch zu isolieren und mit Militärbasen einzukreisen.
Beide Länder wissen, dass sie die selbe Dämonisierung durch die westlichen Medienhuren erwarten können, wie Saddam Hussein, Muammar al-Gaddafi und Assad sie erfahren haben. Sie wissen, dass westliche Dämonisierung den Auftakt bildet für Destabilisierung und militärischen Angriff.

Mit der Überheblichkeit, Arroganz und Unzurechnungsfähigkeit Washingtons als feststehende Tatsache erkennen Russland und China einen Feind, der auf ihre Zerstörung aus ist.
Da kein Land seinen Untergang akzeptiert, schafft das Einverständnis des Kongresses mit Obamas Lügen zur Rettung von “Amerikas Prestige” die Voraussetzungen für den Atomkrieg.

Wenn allerdings der Kongress es ablehnt, sich für ein Kriegsverbrechen auf der Grundlage einer Lüge herzugeben, Obamas Bestechung und Einschüchterung zurückweist und den Angriff des Kriegsverbrechers auf Syrien verbietet, dann bedeutet dies das Ende des Einflusses der Israel-Lobby, der blutrünstigen Neokonservativen und der Kriegshetzer John McCain und Lindsey Graham.

Ohne Washingtons neokonservative Kriegslüsternheit könnten die Regierungen der Welt ungeachtet mächtiger und eigensüchtiger Privatinteressen in der Lage sein zusammenzukommen, um das Leben auf der Erde zu erhalten, indem sie eine zunehmend verletzliche Umwelt vor den Raubzügen des Kapitalismus beschützen.

Wenn es der Kongress nicht schafft, den Krieg abzuwenden, den Obama sucht, wird die Welt nicht mehr lange existieren, ehe die lebenszerstörenden Bomben fallen.

RF/Übersetzung antikrieg.com

mehr Nachrichten zum Thema #SYRIEN

→ Ban Ki-moon warnt vor Krieg gegen Syrien, 04.09.2013
→ US-Regime: Erste Bodentruppen dringen in Syrien ein, 03.09.2013
→ Obamas Chemiewaffen-Schwindel aufgeflogen, 03.09.2013
→ Stopp aller Waffenlieferungen in die Konfliktregion rund um Syrien!, 02.09.2013
→ China über möglichen Krieg gegen Syrien besorgt, 02.09.2013
→ Hände weg von Syrien – internationale Anti-Kriegs-Proteste, 02.09.2013
→ Syrien: US-Armee bildet in Jordanien weitere 5.000 Terroristen aus, 22.06.2013
→ CrossTalk: Syria – The Next Iraq?, 20.06.2013
→ Syrische Armee stoppt israelisches Militärfahrzeug auf Golan-Höhen, 21.05.2013
→ Syrien: NATO-Terroristen setzen Giftgas ein, 06.05.2013
→ Israel bestätigt Luftangriff auf Syrien, 05.05.2013
→ IPPNW fordert unabhängige Untersuchung der Giftgasvorwürfe, 29.04.2013
→ Generalamnestie in Syrien, 16.04.2013
→ Syrien: 20.000 ausländische Söldner mit Drogengeld finanziert, 11.04.2013
→ Zionisten bomben über Syrien, 31.01.2013
→ Deutsche NATO-Patriot-Raketen auf dem Weg in die Türkei, 08.01.2013
→ Die Geschichte des syrischen Helden Amir Abu Dschafar, 04.01.2013
→ Wem in Syrien die Stunde schlägt, 03.01.2013
→ Syrien: Konstantin Wecker zieht Unterschrift zurück, 13.12.2012
→ Russland fordert internationale Reaktion auf Massaker in syrischem Akrab, 12.12.2012
→ Russland gegen Patriot-Raketen in der Türkei, 03.12.2012
→ Syrien: Offener Krieg unter Ausschluss der Weltöffentlichkeit, 30.11.2012
→ Syrien: Terrorismus nach US-Army Handbuch, 28.11.2012
→ Grüne: Ja zu Raketen gegen Syrien, 26.11.2012
→ Syrien: Die Befreiung der Journalistin Yara Saleh, 26.08.2012
→ Syrien-Propaganda: Obamas chemische Waffen, 21.08.2012
→ Syrien: NATO-Söldner verüben weitere Massaker, 02.08.2012
→ Wer kämpft in Syrien?, 29.07.2012

Schlagwörter # , , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

Der hohe Preis für die Rettung von Obamas Gesicht

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+