USA loben Europas Ölembargo-Pläne

Der Iran kündigte ein Manöver der Revolutionären Garden im Persischen Golf an

- von Presseticker  -

D ie USA haben die Aussicht auf ein Ölembargo der EU gegen den Iran als “sehr gute Neuigkeit” begrüßt. Laut Diplomaten haben die Europäer sich im Grundsatz auf einen Einfuhrstopp geeinigt, auch die von den Ölimporten besonders abhängigen Länder wie Griechenland und Italien sollen bereit dazu sein.
Ende Januar könnte das Embargo laut Frankreichs Außenminister Alain Juppé beschlossen werden.

USA loben Europas Ölembargo-Pläne

Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Victoria Nuland, lobte: “Das ist die Art von Schritten, die wir gerne sehen möchten, nicht nur von unseren engen Verbündeten in Europa, sondern von Ländern überall auf der Welt. Das zieht die Schlinge um den Iran wirtschaftlich zu.”

Während die USA und die EU ihre Sanktionen gezielt gegen die Ölexporte richten, bemüht sich die Türkei, im Atomstreit weiter zu vermitteln. Außenminister Ahmet Davutoglu kam erneut zu Gesprächen nach Teheran. Die Türkei gehört zu den größten Ölkunden des Iran.

Das militärische Säbelgerassel im Atomkonflikt hält an. Der Iran kündigte ein Manöver der Revolutionären Garden im Persischen Golf an.
Die USA beharren nach den Drohungen aus Teheran, die wichtige Ölpassage durch die Straße von Hormus zu schließen, auf eigener Militärpräsenz dort.

2012-01-05 09:30 – RF/euronews

mehr Nachrichten zum Thema

→ EU plant Ölembargo gegen Iran, 04.01.2012

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

USA loben Europas Ölembargo-Pläne

  1. Ernst 13. Januar 2012 - 11:28 #

    Es ist unerträglich, wie sehr sich die USA als Beherrscher der Welt fühlen. Nicht nur das normale Volk in den USA scheint total verblödet zu sein, sondern auch deren Spitzenpolitiker (mit Ausnahme von Ron Paul… aber der ist zu gescheit, um in der Konkurrenz der Dummen eine Chance zu haben), die keine Ahnung von Geschichte und Geographie haben. Eine empfindliche Niederlage der USA drängt sich dringend auf. Dann endlich können sich auch die europäischen Satellitenstaaten wieder neu orientieren.

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+