Europäische Union gibt alle Mittel und Aktiva von Zentralbank Libyens frei

Es geht um die am 16. September eingefrorenen Mittel, die nach wie vor gesperrt sind

- von Presseticker  -

D ie Europäische Union gibt ab 22. Dezember alle bei der EU befindlichen Mittel und Aktiva der Zentralbank Libyens und  der Libyan Arab Foreign Bank frei, die 2011 im Rahmen der Sanktionen gegen das Regime von Muammar al-Gaddafi eingefroren worden waren.

Das geht aus einer Mitteilung des EU-Branchenministerrates hervor, der die Entscheidung am Mittwoch getroffen hat.

“Die Entscheidung über die Freigabe der Mittel wurde getroffen, um den Wiederaufbau der libyschen Wirtschaft zu unterstützen und den neuen Behörden des Landes, das unter dem Bürgerkrieg gelitten hat, Hilfe zu erweisen”, hieß es.

Libya: visit to Sirte

Dabei behielt der EU-Ministerrat das “partielle Einfrieren” der Aktiva des libyschen souveränen Fonds Libyan Investment Authority und Libya Africa Investment Portfolio bei. Es geht um die am 16. September eingefrorenen Mittel, die nach wie vor gesperrt sind.

2011-12-21 11:11:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+