Neue Militärstützpunkte: imperiale NATO rückt in Osteuropa vor

USA/NATO rüsten in Europa zum Krieg

- von RF  -

D er globale Imperialismus will weitere Fakten schaffen und seine Expansion nach Osten massiv ausbauen. Die imperiale NATO hat vor, fünf neue Militärstützpunkte in Osteuropa einzurichten, namentlich in den drei baltischen Staaten sowie in Polen und Rumänien, wie heute die FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) berichtet.

Friedensvertrag für Deutschland und imperiale NATO-Geostrategie
Russischer Spitzenpolitiker Dr. Sergej Glasjew: Deutschland ist immer noch ein besetztes Land
TEILEN: http://vimeo.com/104461520

Den Informationen der FAZ zufolge sollen in den neuen Stützpunkten nahe Russland Soldaten neu aufgestellter “schneller Eingreiftruppen” untergebracht werden.
Das bedeutet im Klartext, dass die militärische Einkreisung Russlands weiter ausgebaut wird.

Friedensvertrag KPD Plakat 1952

Friedensvertrag KPD Plakat 1952

Mitte der Woche hatte der NATO-General-sekretär (Pressesprecher) Anders Fogh Rasmussen angekündigt, dass die USA/NATO planen, neue Stützpunkte in Osteuropa einzurichten.
Russland wies darauf hin, dass eine Verstärkung der militärischen NATO-Präsenz im Osten der euroatlantischen Stabilität schadet und kündigte an, auf die NATO-Expansion zu reagieren, um seine Sicherheit zu schützen.

Im Zusammenhang mit dem verdeckten NATO-Krieg in der Ukraine hat Russland ein beispielloses Ansteigen der militärischen NATO-Aktivitäten in Europa festgestellt.

Wie die FAZ weiter berichtet, sind die Maßnahmen Kern des sog. “Readiness Action Plan”, eines Aktionsplans zur Erhöhung der Einsatzbereitschaft.

Die imperiale Oligarchie und ihre Strukturen, die NATO, USA und EU, sie alle hassen das internationale Völkerrecht wie der Teufel das Weihwasser.
Denn es ist das Selbstbestimmungsrecht der Völker, welches der globalen Diktatur im Wege steht.

Stephan Steins

Dieses sei das wichtigste Dokument, über welches die Staats- und Regierungschefs Ende der Woche auf dem NATO-Gipfel am 04./05. September in Newport (Wales, Grossbritannien) entscheiden werden, wir berichteten. [1] [2]

NATO: Der offene Aufmarsch, Ernst Busch und das Erich Weinert Ensemble
Neue Militärstützpunkte: imperiale NATO rückt in Osteuropa vor
TEILEN: http://vimeo.com/88033881

Die Botschafter der 28 NATO-Mitgliedstaaten haben sich laut FAZ auf das 20 Seiten lange, als geheim eingestufte, Papier bereits geeinigt.
Demnach soll auch die regionale Basis der NATO in Stettin, mit Truppen aus Deutschland, Polen und Dänemark, personell aufgestockt werden. Die Basis soll im Ernstfall bis zu 60.000 Mann führen können.

RF/RIA Novosti

Expansion der imperialen NATO in Europa 1990 - 2014

Expansion der imperialen NATO in Europa 1990 – 2014

Schlagwörter # , , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+