Israel organisiert politischen Mord an palästinensischen Kommunisten

Das palästinensische Volk verteidigt sich heldenmütig gegen den zionistischen Eindringling

- von Presseticker  -

M it Erschütterung nimmt und gibt die Kommunistische Partei der Italienischen Schweiz Kenntnis von der Ermordung des Genossen Imad Assfour durch die verbrecherische Armee Israels.

Der Getötete war ein erstrangiger Exponent und Jugendführer der Partei des Volkes von Palästina ( PPP ), einer der kommunistischen Organisationen des von den Zionisten gemarterten Volkes, die gegenwärtig durch einen Abgeordneten im palästinensischen Parlament vertreten ist.
Nach den uns erreichenden Informationen hatten die israelischen Militärs vor wenigen Tagen auch seinen Vater umgebracht.

Kommunistische Partei der Italienischen Schweiz

Kommunistische Partei der Italienischen Schweiz

Israel begeht also nicht nur eine blutige ethnische Säuberung gegen das palästinensische Volk, wobei es absichtlich auch Kinder, Schulen und Krankenhäuser beschiesst, sondern profitiert von der Lage und der völligen Straflosigkeit, die es auf internationaler Ebene geniesst, um auch die Vertreter der laizistischen arabischen Linken physisch zu vernichten, was zeigt, dass die “islamistische” Frage in Wirklichkeit nur ein Vorwand des rassistischen Regimes in Tel Aviv ist, um die eigenen kolonialen Entwürfe voranzutreiben.

Das palästinensische Volk verteidigt sich heldenmütig gegen den zionistischen Eindringling: es handelt sich um einen Partisanenkampf der nationalen Befreiung und damit hat die vereinigte Linke die Pflicht, diesen zu unterstützen.
Wir rufen die schweizerische Linke auf, sich ohne wenn und aber zu einigen, alle Zögerlichkeit und Aequidistanz aufzugeben, denn zwischen Opfern und Schlächtern, zwischen Angegriffenen und Angreifern gibt es keinen möglichen Mittelweg, da hat man Partei zu ergreifen.

Wir laden namentlich die Sozialdemokratische Partei (SP) zum Abbruch der Beziehungen sowohl mit dem italienischen Verein “Sinistra per Israele”, vertreten durch ihren Freund Piero Fassino, wie auch mit den Zionisten der israelischen Labour Party, Schwesterpartei der SP in der Sozialistischen Internationale!

Angesichts der Geschehnisse darf es, jedenfalls auf der linken Seite, in der Tat keine Zweideutigkeit geben.

Kommunistische Partei der Italienischen Schweiz
Massimiliano Ay
Politischer Sekretär

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren RF direkt

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+