Amazon testet Drohnen für die Paketzustellung

Video demonstriert Paketzustellung per Drohne

- von Presseticker  -

D er Online-Händler Amazon will künftig Drohnen einsetzen, um Bestellungen innerhalb von 30 Minuten zum Kunden zu bringen. Allerdings muss man in der Nähe einer Filiale wohnen, mehr als 16 Kilometer können die Drohnen im Moment noch nicht zurücklegen.

Amazon testet Drohnen für die Paketzustellung

Die Lieferung per Drohne ist nach wie vor in den Kinderschuhen, gibt Firmengründer Jeff Bezos zu. Derzeit kann die die Drohne lediglich bis zu 2,5 Kilogramm tragen.
Landen kann sie vorerst auch nur, wenn genügend Platz zur Verfügung steht. Wer also in einem Hochhaus wohnt, kann sich nicht per Drohne beliefern lassen.
Die Firma möchte amazon Prime Air – so heisst der Service – ohnehin erst mal in den USA austesten.

In vier bis fünf Jahren sollen Drohnen Amazon-Pakete ausliefern, sagt Amazon-Chef Jeff Bezos, der sich selbst als Optimist bezeichnet. Die grösste Hürde stellt die Bundesluftfahrtbehörde FAA in den USA dar, der es zu beweisen gilt, dass das System sicher ist.

In einer FAQ allerdings stellt Amazon den Start von Prime Air bereits für 2015 in Aussicht: Sobald die FAA es zulässt, sei Amazon bereit.

amazon Prime Air

Geht es nach Amazon-Gründer Jeff Bezos, werden Lieferdrohnen in der Luft eines Tages ein ebenso normaler Anblick sein wie heute Lieferwagen auf der Strasse. Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden.

RF/euronews

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+