Prominente unterstützen das bedrohteste Volk der Welt

Weltweite Bewegung zur Rettung der Awá

- von Presseticker  -

E in Jahr nachdem Oscar-Preisträger → Colin Firth den Startschuss für Survival Internationals Kampagne zur Rettung der → Awá, des bedrohtesten Volkes der Welt, gab, hat sich auch eine grosse Anzahl von anderen Prominenten der dringenden Kampagne angeschlossen.

Oscar-Preisträger Colin Firth gab den Startschuss für eine neue Kampagne von Survival International
zur Rettung des bedrohtesten Volkes der Welt: den Awá im brasilianischen Amazonasgebiet.

Die Hollywood-Schauspielerin Gillian Anderson, die Modedesignerin Vivienne Westwood, der brasilianischer Photograph Sebastião Salgado, die deutschen Schauspielerinnen Eva Habermann und Cristina do Rego und Stars der Erfolgsserie Game of Thrones sind unter den Prominenten, die sich mit dem Awá-Symbol “Brasilien: Rette die Awá” haben photographieren lassen.

Die weltberühmte Modedesignerin Vivienne Westwood appelliert an Brasilien, das bedrohteste Volk der Welt zu retten

Die weltberühmte Modedesignerin Vivienne Westwood appelliert an Brasilien, das bedrohteste Volk der Welt zu retten

Gillian Anderson erklärte gegenüber der Menschenrechtsorganisation Survival International: „Als Menschen müssen wir gemeinsam aufwachen und helfen die Awá zu retten, das bedrohteste Volk der Welt. Wir können nicht zulassen, dass ein weiteres indigenes Volk wegen der Fahrlässigkeit und Habgier anderer ausstirbt.
Wir haben alle eine Verpflichtung.“

Die Awá im Nordosten Brasiliens leben aufgrund gewaltsamer Angriffe und des Diebstahls ihres Landes durch Holzfäller und Viehzüchtern am Rande der Ausrottung. → Brasiliens Behörden haben nichts unternommen, um die Eindringlinge von dem Gebiet der Awá auszuweisen, trotz Expertenwarnungen eines Genozid falls nichts unternommen wird.

Schauspielerin Gillian Anderson zeigt das Awá-Symbol mit der dringenden Nachricht 'Brasilien: Rette die Awá

Schauspielerin Gillian Anderson zeigt das Awá-Symbol mit der dringenden Nachricht ‘Brasilien: Rette die Awá

Pire’i Ma’a Awá, ein Awá-Mann, berichtete Survival International: „Wir warten schon zu lange. Wenn der Regen aufhört, kommen die Holzfäller zurück. Sie werden uns umzingeln, hier rund um unsere Gemeinde herum. Die Polizei muss jetzt hier hergebracht werden!“

Die Prominenten schliessen sich einer weltweiten Bewegung zur Rettung der Awá an. Mehr als 50.000 Briefe wurden an Brasiliens Justizminister geschickt und das Awá-Symbol wurde weltweit an berühmten Sehenswürdigkeiten photographiert – von Brasiliens Zuckerberg bis zum Eifelturm in Paris.

Die deutschen Schauspielerinnen Eva Habermann und Cristina do Rego zeigen ihre Unterstützung für das Awá-Volk

Die deutschen Schauspielerinnen Eva Habermann und Cristina do Rego zeigen ihre Unterstützung für das Awá-Volk

Stephen Corry, Direktor von Survival International, sagte heute: „Während sich immer weitere Menschen und Persönlichkeiten der Kampagne zur Rettung der Awá anschliessen, kann Brasilien die wachsende Zahl von Stimmen für das bedrohteste Volk der Welt nicht länger ignorieren.
Brasiliens Reputation steht auf der Kippe.“

Sehen Sie, welche → Prominenten Survivals Awá-Kampagne unterstützen.

RF/Survival International

Schlagwörter # , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+