Syrien: ARD präsentiert Scharia-Gericht

So sieht die "Freiheit" aus, die sie meinen - von Hartmut Beyerl

- von Presseticker  -

V orgestern haben wir darauf hingewiesen wie und wen die vom Imperium gelenkte staatliche Propaganda 2013 angreifen und wen sie verteidigen wird.
Im Zuge dieser Strategie lieferten die → ARD-tagesthemen gestern wohlwollende Berichterstattung über die syrischen Taliban mit bemerkenswerter Themen- und Wortwahl:

„Wie Syrien nach Assad aussehen könnte – Syrien: Rebellen nehmen im Norden Rechtsordnung in die Hand.“

In dem was die ARD am 16. Januar zynisch “Rechtsordnung”(!) und “Befreite Gebiete” unter Kontrolle der “FSA” nennt,

„trägt jeder eine Kalaschnikow, wimmelt es von Schmugglern und Schiebern. Die Preise haben sich verzehnfacht. Die wachsende Kriminalität ist unübersehbar.“

Das beiläufig zu erwähnen kommen die tagesthemen nicht umhin. Völlig kritiklos wird dann aber ein großspuriges Stand-”Gericht” eines “islamischen Theologen” als Nachweis der Fähigkeiten der Islamisten gezeigt, eine “Rechtsordnung” zu schaffen.
Ein Ein-Mann-”Gericht” eines – angeblichen – Geistlichen, der von der ARD als „Richter Scharia-Gericht“ untertitelt wird.

ARD vom 16.01.2013

ARD vom 16.01.2013

Die ARD übergeht – von der völligen Illegalität der Veranstaltung mal abgesehen – geflissentlich, dass nicht auf Grundlage eines Gesetzbuches, sondern nur anhand des Korans verhandelt wird. Keine Information auch darüber, dass dieses “befreite” (Originalton!) Gebiet an der quasi offenen türkischen Grenze und nicht im Landesinneren liegt; auch nichts über die Nationalität dieses “Scheich Abdurrahman”.
Erhellend aber wenigstens, dass das “Gericht” über eine “bewaffnete Spezialtruppe” verfügt, um die Sprüche des “Richters” durchzusetzen.

Mediale Schützenhilfe für den Gottesstaat

Das vom Volk zwangsbezahlte TV begleitet die Planung des Gottesstaates. Das sind also jene Leute die von Deutschland bezahlt, geschult und gefördert werden.

Wo ist jetzt dieser Westerwelle oder irgendein regierender Politiker oder einer aus der SPD/Grünen Mittäter-Pseudo-”Opposition”, der sich gegen die Talibanisierung Syriens wendet?
Im Gegenteil, die Friedenskräfte werden – von CDU/CSU bis Grüne – → gemeinsam diffamiert.

Deutschland hat → diese Bande ausgebildet und bezahlt. Die Bundeswehr liefert aus dem Mittelmeer Spionageinformationen an die Gangster. Deutsche Soldaten fliegen in AWACS zum Nutzen der FSA Einsätze.

Die Heuchelei wird offenkundig. Dem untergehenden Imperialismus ist jedes Mittel im globalen Kampf um sein Überleben recht. Ohne NATO gäbe es keine Al Kaida und keine FSA. Und ihre Medien verraten von Zeit zu Zeit: Das blüht dem syrischen Volk.
Apropos syrisches Volk. Ging es der “FSA” und dem Westen nicht um Menschenrechte und den Sturz einer Diktatur?

RF/hinter-der-fichte.blogspot.de

Schlagwörter # , , , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+