Die Welt des Helmut Newton: White Women

Ausstellung zeigt vor allem seine Entwicklung von der Mode- zur Akt- und Porträtphotographie

- von Presseticker  -

H elmut Newton inszenierte Frauen auf ungewohnte, provokative Weise und galt schon zu Lebzeiten als einer der besten und teuersten Photographen der Welt. Seine ersten Buchpublikationen aus den 70er Jahren zeigt jetzt das Museum für Photographie in Berlin.

Fast alle Bilder aus den legendären Bänden The White Women, Sleepless Nights und Big Nudes sind vertreten. Insgesamt 200 Aufnahmen, die erstmals in dieser Zusammenstellung gezeigt werden.

Zusammengestellt wurde die Schau von der Helmut Newton Stiftung in Berlin unter Aufsicht seiner Witwe June, die selbst unter dem Pseudonym Alice Springs als Photographin bekannt wurde.

Die Welt des Helmut Newton: White Women

Die Ausstellung zeigt vor allem seine Entwicklung von der Mode- zur Akt- und Porträtphotographie. Viele bekannte Gesichter sind dabei, wie Andy Warhol, Karl Lagerfeld oder Xavier Moreau.

Die Ausstellung unter dem Titel The White Women / Sleepless Nights / Big Nudes ist bis zum 18. November zu sehen.

RF/euronews

→ Museum für Photographie Berlin

Schlagwörter # , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+