eBooks: Apple in USA vor Gericht

Keine Buchpreisbindung in USA

- von Presseticker  -

D ie USA verklagen Apple und mehrere Verlage wegen Preisabsprachen bei eBooks.

Den Wettbewerbshütern passt es nicht, dass die Verlage in Absprache mit Apple die Preise für Titel bestimmen, die im konzerneigenen iTunes-Store angeboten werden.

eBooks: Apple in USA vor Gericht

Es geht um viel Geld: Apple bekommt 30 Prozent vom Verkaufspreis eines digitalen Buches.

In den USA gibt es im Gegensatz zu Deutschland keine Buchpreisbindung.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+