Antifaschisten bestätigen Vereinbarung mit Kiew über Feuerstopp

Faschistenführer Poroschenko bestätigt den Waffenstillstand

- von RF  -

W ie der Vorsitzende des Volksrates, Andrej Purgin, der antifaschistischen Volksrepublik Donezk (DVR) heute mitteilte, wurde mit der Kiewer Junta eine Vereinbarung über einen Waffenstillstand in der Region Donbass ab dem 09. Dezember geschlossen.

Antifaschisten bereiten Volksabstimmungen vor, Ukraine 30.04.2014

Antifaschisten bereiten Volksabstimmungen vor, Ukraine 30.04.2014

„Die Gruppe, der unsere und ukrainische Militärs angehören, hat sich mit Unterstützung der OSZE und der russischen Seite über die Einstellung der Kampfhandlungen ab dem 09. Dezember geeinigt“, so Purgin.

Ihm zufolge ist ein Termin für die nächste Runde der Minsker Verhandlungen, deren Fortsetzung die Volksrepublik Donezk fordert, noch nicht festgelegt.

Russlands Aussenminister Sergei Lawrow zu OSZE-Mission in der Ukraine

HINTERGRUNDINFORMATION

Die faschistische Junta in der Ukrainischen Hauptstadt Kiew kann sich nur mit finanzieller und militärischer Unterstützung seitens USA/NATO/EU an der Macht halten. Es handelt sich um ein NATO-Marionettenregime.
Im Februar wurde bekannt, dass die USA, bereits in Vorbereitung des Putsches gegen die demokratisch gewählten Institutionen der Ukraine, 5 Milliarden US-Dollar in kollaborierende Gruppen investiert hatten. [1] [2]
Da der Grossteil der Ukrainischen Armee den Faschisten in Kiew die Gefolgschaft verweigert hatte, musste die NATO aus Kämpfern des faschistischen Rechten Sektors, ausgebildet durch die CIA, und kommerziellen US-Söldnern (Academi / Blackwater) [3] die sog. “Nationalgarde” bilden und diese gegen das Ukrainische Volk einsetzen.
Im Juli teilte das US-Regime mit, man werde noch weitere Millionen an die NATO-Söldner in der Ukraine bezahlen. [4]
Ende August reiste BRD-Kanzlerin Angela Merkel mit weiteren Millionen für das illegale USA/NATO/EU-Putsch-Regime nach Kiew. [5]
Am 21.11.2014 verabschiedete die UNO-Vollversammlung eine Resolution gegen Nazi-Heroisierung – USA und Ukraine stimmen dagegen. [6]

Bald ein Jahr nach dem faschistischen Putsch in Kiew

Der Repräsentant der Lugansker Volksrepublik (LVR), Igor Plotnizki, bestätigte heute ebenfalls gegenüber Nachrichtenagenturen, dass sich die LVR und das faschistische USA/NATO/EU-Putsch-Regime auf den Waffenstillstand mündlich geeinigt haben.
Ein rechtsverbindliches Dokument sei allerdings noch nicht unterzeichnet, so Plotnizki.

Der ukrainische Faschistenführer Pjotr Poroschenko hat heute in der Hauptstadt der Ukraine Kiew ebenfalls bekannt gegeben, dass am Dienstag, den 09. Dezember, in der Region Donbass ein, wie er sich ausdrückte, „Ruhe-Regime“ beginnt.

Unterdessen wurde heute bekannt, dass USA/NATO/EU weitere 500 Millionen Euro an die Faschisten in Kiew bezahlen werden.

USA/NATO/EU bezahlen weitere 500 Millionen Euro an Faschisten in Kiew

Am gestrigen Mittwoch wurde eine US-Amerikanerin Finanzminister der Ukraine, sie ist ehemalige Mitarbeiterin des US-Aussenministeriums.

Ukraine: US-Amerikanerin wird Finanzminister

RF/RIA Novosti/euronews

Schlagwörter # , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren RF direkt

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+