Palästina-Anerkennung: Zionisten rufen Botschafter in Schweden zurück

Schweden hat Palästina als Staat anerkannt

- von RF  -

D as zionistische Regime “Israel” ruft seinen Botschafter in Schweden zurück, nachdem Stockholm Palästina als souveränen Staat anerkannt hat. Das melden heute Nachrichtenagenturen unter Berufung auf israelische Behörden.

Jerusalem, Hauptstadt Palästina

Jerusalem, Hauptstadt Palästina
Palästina-Anerkennung: Zionisten rufen Botschafter in Schweden zurück

Gegenwärtig wird die Staatlichkeit Palästinas von 135 Ländern anerkannt. Vor zwei Jahren hatte die UNO-Vollversammlung mit überwiegender Stimmenmehrheit beschlossen, Palästina den Status eines Beobachters bei den UN zu gewähren.

Zudem wurde das Selbstbestimmungsrecht Palästinas für Territorien bekräftigt, die das zionistische Regime “Israel” 1967 besetzt hatte; Westjordanland, Region Gaza und Jerusalem.
Die Zionisten weigerten sich damals, die UNO-Resolution 242 anzuerkennen und weiten seit dem die faktische Annexion weiterer Teile Palästinas noch aus.

Schweden erkennt Palästina als Staat an

Schweden ist, neben Malta und Zypern, der erste grössere Staat der imperialen Institution EU (Europäische Union), der Palästina als einen unabhängigen Staat anerkennt. Mitte Oktober hatte das Unterhaus des britischen Parlaments eine Resolution verabschiedet, in der die Regierung in London aufgerufen wird, Palästina anzuerkennen.

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas lobte die Entscheidung aus Stockholm als „historisch“ und rief die anderen Länder auf, dem schwedischen Beispiel zu folgen.

RF/RIA Novosti

Palästina Karte Okkupation 1946-2008

Karte der Okkupation Palästinas 1946-2008

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein RF direkt Kommentar zu

Palästina-Anerkennung: Zionisten rufen Botschafter in Schweden zurück

  1. Stefan 30. Oktober 2014 - 23:53 #

    Ich denke das niemand wieder jemals den Palästinenser für ihr ungerechtes und langes leiden das sie durchmachen mussten, das geben könnten was sie mal hatten, auch mit einer Anerkennung durch jegliche Länder nicht. Wenn man sich diese Siedlungsgebiet der Palästinenser vor der Okkupation der Juden ansieht, dann versteht jeder das es keine Gerechtigkeit unter diesen Umständen geben kann. Es ist beschämend was die Politiker von den Palästinenser abverlangen, dies tut denke ich jeden einzelnen weh was die Israelis ihnen antun. Dieser stritt ist keine Wiedergutmachung

Kommentieren RF direkt

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+