Massimiliano Ay: Richten wir die Republik wieder auf!

Die Monarchie wurde 1975 vom faschistischen Regime Franco in den Sattel gehievt

- von Presseticker  -

Wir dokumentieren nachstehend in deutschem Wortlaut die Solidaritätsbotschaft des Politischen Sekretärs der Kommunistischen Partei der Italienischen Schweiz vom 03. Juni 2014 an die Kommunisten und Republikaner Spaniens im Kampf für die Abschaffung der Monarchie und Einberufung einer Verfassungsgebenden Versammlung zur Errichtung der III. Republik.

Der König von Spanien hat abgedankt. Die Monarchie (1975 vom faschistischen Regime des Generalissimus Francisco Franco in den Sattel gehievt), die in diesen fast 40 Jahren der oligarchischen Demokratie immer zum besten der Interessen der Bourgeoisie gewirkt hat, hat es in einem bestimmten Moment für nötig befunden, den Souverän auszuwechseln.

Halt´ stand, rotes Madrid (Ernst Busch)

Es liegt auf der Hand, dass die starken spanischen Machtgruppen angesichts der anwachsenden Protestbewegungen der Arbeiter nervös werden, so dass man das Image dieser rückständigen Institution, welche ihre Privilegien stabil absichert, aufputzen muss.

Man denke bloss an an die jüngsten europäischen Wahlen mit Zuwachs der kämpferischen Linken: die Liste Podemos, hervorgegangen aus der Bewegung der Empörten (Indignados), welche die öffentliche Kontrolle der Banken fordert, hat aus dem Stand 8 Prozent erreicht und die Koalition der Vereinigten Linken, angeführt von der Kommunistischen Partei Spaniens (PCE), kam auf fast 10 Prozent der Zustimmung.

Guernica, Pablo Picasso, 1937 (Ausschnitt)

Guernica, Pablo Picasso, 1937 (Ausschnitt)

Demonstrationen für Spanische Republik

Und dies im Umfeld des Einbruchs der Sozialistischen (sozialdemokratischen) Arbeiterpartei Spaniens (PSOE), dramatischerweise eine monarchistische Partei nicht weniger als die Volkspartei (PP).

Die Abdankung des Königs bedarf noch der Absegnung durch das spanische Parlament und dies könnte sich als problematisch erweisen, falls diese erklärtermassen republikanischen und antiroyalistischen politischen Kräfte links von der Sozialdemokratie in Zukunft auch im nationalen Massstab wachsen.
Ohne die republikanischen Organisationen zu zählen, die ausserhalb der Parlamente agieren, und die allgemein – vor allem unter den jungen Generationen – verbreitete Verachtung für die parasitäre Aristokratie, deren Fortexistenz im XXI. Jahrhundert eine Schande ist.

Ballade der XI Brigade (Ernst Busch)

Die Kommunisten und die Republikaner sind prompt auf die Strasse gegangen, um die Einberufung eines Volksreferendums zu fordern, das dem Königtum ein Ende bereiten und die Wahl einer Verfassungsgebenden Versammlung der III. Republik ansetzen soll, welche das Banner der Trikolore wieder aufhebt, das vor dem Bürgerkrieg und der Franco-Diktatur wehte, und für welches auch schweizerische und tessinische Antifaschisten kämpften, darunter auch Aktivisten der Partei, die ich heute die Ehre habe zu vertreten.

Massimiliano Ay
Segretario Politico del Partito Comunista della Svizzera italiana

Schlagwörter # , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+