Russland legt Syrien-Resolutionsentwurf vor

An UNO-Sicherheitsrat: Terrorgefahr steht im Vordergrund

- von Presseticker  -

R ussland hat seinen Entwurf der Resolution zur humanitären Situation in Syrien im UNO-Sicherheitsrat vorgelegt. Das teilte Alexej Saizew, Chef des Pressedienstes der UNO-Vertretung Russlands, mit.

Am Vortag hatte der russische Vizeaussenminister Gennadi Gatilow mitgeteilt, dass dieses Dokument auf die Initiierung von Schritten zur Bekämpfung von Terrorismus auf dem Territorium Syriens gerichtet wird.

Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, UNO (United Nations Security Council, UNSC)

Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, UNO (United Nations Security Council, UNSC)

Das Dokument zum Syrien-Resolutionsentwurf „wird hauptsächlich den Aufruf an alle enthalten, die Bemühungen zu vereinen, um der vom Territorium Syriens ausgehenden Terrorgefahr entgegen zu wirken“, erläuterte Gatilow.

Der russische Entwurf ist eine Antwort Moskaus auf die Resolution der USA, laut der beide Seiten des innersyrischen Konflikts unter Androhung von Sanktionen aufgefordert wurden, die Belagerung von Homs und der anderen Städte innerhalb von 15 Tagen aufzuheben, um die humanitäre Situation dort zu verbessern.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+