Role of far-right in Ukraine upheaval stokes neo-Nazism rise fears

Synagogue being torched in the country's west

- von Presseticker  -

A s Ukraine’s new leadership struggles to form an interim government, right-wing hardliners are placing themselves at the core of the reforms.

Role of far-right in Ukraine upheaval stokes neo-Nazism rise fears

That’s stoking fears of a rise in neo-nazism, with a synagogue being torched in the country’s west, in one of many violent incidents. RT’s Alexey Yaroshevsky has more.

RF/RT

 

EU - It's not Fascism when we do it

EU – It’s not Fascism when we do it

Schlagwörter # , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

2 Kommentare zu

Role of far-right in Ukraine upheaval stokes neo-Nazism rise fears

  1. Setzen, Sechs! 26. Februar 2014 - 17:56 #

    Leider wird die Ukraine von den westlichen Propagandamedien missbraucht werden, um jeglichen Nationalismus zu diffamieren. Sicherlich ist ein Ultra-Nationalismus ungesund, so wie jegliche Extreme nicht gut sind. Aber einen gewissen Nationalismus braucht ein Land, um seine Interessen und, vor allem, die Interessen seiner Bürger zu wahren.

    Beispiel Deutschland: Es werden Ausländer reingeholt als ob kein Morgen gäbe. Wir haben über 7 Mio Sozialleistungsempfänger. Statt Umschulungs- und Fortbildungsmaßnahmen für die Arbeitslosen zu finanzieren, wird das Geld zur Alimentierung und Ansiedlung von hundertausenden Migranten genutzt. Das ist unsozial. Das ist undemokratisch. Das ist politisch rechts. Mit der Flutung der EU mit Migrantenströmen wird eine politisch rechte Agenda verfolgt. Ziel ist die Schaffung eines imperialistischen Machtzentrums in Brüssel und Co-Existenz zu Washington. Das würde nie funktionieren, wenn die EU Völker einig wären. Deshalb werden sie mit Migranten heterogenisiert.

    Die Hauptleidtragenden sind die Schwachen, Alten, Arbeitslosen. Aber auch zunehmend der Rest der Bevölkerung. Es braucht eindeutig mehr linksgerichtete Politik. Aber bitte wirklich linke Politik und nicht diese Pseudo-Linke. Um diese Erkenntnis zu unterdrücken, lässt die Propagandamaschinerie auch keine Gelegenheit aus, um jede Forderung gegen diese Zustände als rechts-extrem zu brandmarken. Klappt in Deutschland natürlich super. Alles verdreht in diesem Land. Die Antifa meint sie wäre links und unterstützt – zumindest in weiten Teilen unwissend – eine rechte Agenda. Das normale Bürgertum- u. Arbeitertum, welches eigentlich links orientiert sein müsste, wählt am liebsten klassisch rechts (CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP), weil ja da so schön ihre Interessen vertreten werden (wer war bis zuletzt nochmal Innenminister und welcher Partei gehörte er an…?). Man braucht sich nur mal die Abstimmergebnisse der vorgenannten Parteien zu den wichtigen Fragen (Militäreinsätze im Ausland, Gen-Fraß, Privatisierung der Trinkwasserversorgung, usw.) auf abgeordnetenwatch anzuschauen und weiß Bescheid.

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+