BRD-Regierung zum Rapport in Israel

Deutsche Politiker müssen beim zionistischen Regime nachsitzen

- von RF  -

B undeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist heute, begleitet von fast allen Ministern ihrer Koalition, zu einem zweitägigen sog. “Regierungstreffen” mit dem zionistischen Regime in Palästina angekommen. Am Abend stand für Merkel ein Gespräch mit dem Zionisten-Führer Benjamin Netanjahu auf dem Programm.

Das gleich eine ganze Regierungsriege zum Rapport antreten muss, zudem noch kurzfristig angesetzt, ist auch für zionistische Verhältnisse ungewöhnlich. Daher darf vermutet werden, das die Regierungspolitiker der imperialen Rechten (= Kartell der bürgerlichen Parteien pro imperiale NATO/USA/EU) zu einem ausserordentlichen Briefing (Einweisung) wegen der aktuellen internationalen Entwicklung zitiert wurden.

BRD-Regierung zum Rapport in Israel, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Zionisten-Führer Benjamin Netanjahu, Jerusalem, Palästina 24.02.2014

BRD-Regierung zum Rapport in Israel, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Zionisten-Führer Benjamin Netanjahu,
Jerusalem, Palästina 24.02.2014

Offiziell hiess es, Gegenstand der Gespräche sei der Nahost-Friedensprozess. „Wir wollen, dass es hier Fortschritte gibt“, sagte Merkel. Man werde auch über den Atomkonflikt mit Iran sprechen.
Netanjahu, der die Kanzlerin mit „liebe Angela“ ansprach, sagte, die Menschen in Israel wollten „einen echten Frieden“ – wie der aussieht, hat die Weltöffentlichkeit die vergangenen Jahrzehnte eindrucksvoll erleben müssen.

Vor ihrem Treffen lobte Netanjahu die BRD-Kanzlerin als „treue Freundin Israels“. Wenige Stunden vor seinem abendlichen Treffen mit Merkel im zionistisch besetzten Jerusalem sagte der zionistische Führer am Nachmittag vor der Parlamentsfraktion seiner Likud-Partei: „Bei vielen Gelegenheiten hat sich die Kanzlerin gegen Boykotte oder Boykottversuche von Israel ausgesprochen. Das verdient unsere Anerkennung.“

Zudem soll Merkel vom zionistischen sog. “Staatspräsident” Schimon Peres die Präsidentenmedaille erhalten, den 2012 eingeführten höchsten zivilen Orden “Israels”. Im Vorfeld hatte Merkel erneut die NATO-Doktrin bekräftigt, das “Existenzrecht Israels” sei deutsche Staatsräson.

Bis auf Peter Altmaier (CDU, Chef des Bundeskanzleramtes) und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) befindet sich derzeit das gesamte BRD-Kabinett im besetzten Palästina.
Gabriel hatte 2012 für internationales Aufsehen gesorgt, als er nach einem Besuch in der Stadt Hebron, Palästina erklärte: „Das ist für Palästinenser ein rechtsfreier Raum. Das ist ein Apartheid-Regime, für das es keinerlei Rechtfertigung gibt.“ [1]

Aufhorchen lassen sollte, dass die Zionisten mit den BRD-Politikern über den Iran sprechen wollen. Da kann man nur beten, dass dem Iran nicht auch demnächst die Beglückung mit “Freedom and Democracy” Marke Imperium bevorsteht.

RF/dpa

  1. Weiter so Sigmar Gabriel!, Reuven Jisroel Cabelman 15.03.2012

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

3 Kommentare RF direkt zu

BRD-Regierung zum Rapport in Israel

  1. Maria 1. August 2014 - 19:19 #

    Hören wir doch auf mit diesem bitten und betteln um einen Friedensvertrag. Machen wir statt dessen einen in form eines offenes Angebotes an alle Staaten.

    Wer unterschreibt, ist ein echter Friedensstifter und hat verstanden worum es geht. Wer es nicht tut hat entweder zu wenige Informationen worum es geht, oder hegt womöglich andere Hintergedanken.

    Wir brauchen niemanden zu fragen wenn wir etwas verändern möchten, ist das nun langsam klar? Keinen kriminellen Putin, keinen Hochstapler und Mörder Obama, sondern uns gegenseitig und vor allem die Menschen unserer Nachbarländer.

    Frieden, so wie es ist mit allen Nachbarn und dem lebenslangen ABSAGEN = Eid und Versprechen gegen jedwede kriegerischen Handlungen, Pläne oder Intrigen. Denn jene waren schon immer, sind es und werden es immer bleiben – abgesprochene Pläne der Finanz- und deren Handlangern der Politikparasiten, die das Volk aussagen mit dem flotten Spruch auf den Lippen (Ich mache doch nur meinen Job).

    Das, was ISRAEL und dort die unechten (also konvertierten) ashkenazi Juden tun ist und bleibt Völkermord.

    Gaza ist der meistbevölkerte Bereich auf der Erde. So weit ist es schon mit der illegalen Expansion Israels gekommen, dass Menschen zusammengepfercht werden und sich nun auch in Kirchen und Schulen verstecken müssen weil einfach kein Platz mehr frei ist.

    Als geduldeter Gast auf dem Land Palästinas Völkermord zu begehen ist NICHT OK!!!

    Und darauf zu hoffen das wir in der Firma Deutschland uns nicht trauen das Maul aufzumachen ist ein Fehler. Die alten Zeiten sind vorbei! Die Lügen und Intrigen weitgehend offengelegt. Wir, die junge Generation wollen uns nicht instrumentalisieren lassen und uns das “Maul verbieten”.

    Nichts gegen Juden, doch definitiv gegen den israelischen Völkermord und den NATO Plänen an Palestina.

Kommentieren RF direkt

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+