Angespannte Lage in Südafrika vor Wahlen

Abstimmung gilt auch als Test für Präsident Jacob Zuma

- von Presseticker  -

I m südafrikanischen Johannesburg hat die Polizei mit Gummigeschossen auf Anhänger des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses ANC, gefeuert, um sie auseinander zu treiben.

ANC-Demonstranten hatten zuvor Steine auf Mitglieder der grössten Oppositionspartei Demokratische Allianz geworfen, die durch die Innenstadt marschieren wollten. Drei Monate vor den Wahlen ist die Lage im Land sehr angespannt.

Angespannte Lage in Südafrika vor Wahlen

Die Abstimmung gilt als Test für Präsident Jacob Zuma und seinen ANC, der seit 20 Jahren, seit dem Ende der Apartheid, an der Macht ist.

Die Oppositionspartei brach nach den Auseinandersetzungen ihre Demonstration ab. Ursprünglich wollte sie gegen die Regierung und die hohe Arbeitslosigkeit protestieren. Ihre Anführerin Helen Zille sagte, sie hoffe, dass die Wähler nun gesehen hätten, wie gewalttätig und intolerant der ANC sei.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+