Russisches Verteidigungsministerium gründet eigene Nachrichtenagentur

Medienoffensive durch Holding "Kunstverein Roter Stern"

- von Presseticker  -

D as russische Verteidigungsministerium will im Jahr 2014 eine Nachrichtenagentur gründen, wie RIA Novosti heute inoffiziell aus Militärkreisen erfuhr.

„Die Leitung des Verteidigungsministeriums hat sich zur Aufgabe gestellt, eine eigene Nachrichtenagentur zu bilden. Diese Aufgabe soll Anfang 2014 erfüllt werden.
Laut vorläufigen Plänen wird die Agentur vor allem auf Internet-Leser orientiert sein“
, sagte der Gesprächspartner von RIA Novosti.

Verteidigungsministerium der Russischen Föderation, Moskau, Russland

Verteidigungsministerium der Russischen Föderation, Moskau, Russland

Die militärische Thematik werde im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen. „Aber auch gesellschafts-politische Themen und auf­se­hen­er­re­gende Ereignisse in Russland und in der Welt sollen nicht abseits bleiben“.

Verteidigungsminister Sergej Schoigu habe den Auftrag erteilt, bis Jahresende Möglichkeiten für die Gründung eines dem Ministerium untergeordneten Filmstudios zu prüfen. „Dieser Teil der Arbeit ist bereits erledigt.“

Das künftige Filmstudio und die künftige Nachrichtenagentur sollen der Holding Kunstverein Roter Stern zugeordnet werden, dessen Leitung der TV-Moderator Alexej Pimanow vor kurzem übernommen hat.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+