EU will online-Konferenz mit Edward Snowden

Totalüberwachung soll im sog. EU-Parlament erörtert werden

- von Presseticker  -

D as sog. “Europäische Parlament” der imperialen Institution EU will mit dem Bürgerrechtler und Whistleblower Edward Snowden, der derzeit auf der Flucht vor dem US-Regime politisches Asyl in Russland genommen hat, eine online-Konferenz über Internet zum Thema US-Cyberspionage gegen europäische Länder abhalten, verlautete heute aus Brüsseler EU-Kreisen.

„Derzeit sind Verhandlungen zur Durchführung der Online-Konferenz im Gange, konkrete Vereinbarungen wurden aber noch nicht erreicht“, so die Quelle.

Bürgerrechtler und NSA-Whistleblower Edward Snowden auf einem iPad

Bürgerrechtler und NSA-Whistleblower Edward Snowden auf einem iPad

Das sog. EU-Parlament veranstaltet eine Serie von Anhörungen im Zusammenhang mit der Totalüberwachung in EU-Ländern, ausgebrochen nach der Veröffentlichung der geheimen Dokumente des US-Militärgeheimdienstes NSA (National Security Agency) durch deren ehemaligen Mitarbeiter Edward Snowden.

Laut diesen Unterlagen hatte die NSA unter anderem Telephongespräche von mindestens 35 Staatschefs, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, abgehört. Snowden erhielt inzwischen vorläufiges Asyl in Russland.

„Es ist ein grosser Erfolg des Europäischen Parlaments, dass Edward Snowden sich als zentraler Zeuge im Überwachungsskandal bereiterklärt, dem Europäischen Parlament gegenüber öffentlich auszusagen“, schrieb der Grünen-Abgeordnete Jan Philipp Albrecht in einer Mitteilung.
Die Sitzung könnte frühestens am 18. Dezember vormittags stattfinden und soll live im Internet übertragen werden. Snowden werde in der Aufzeichnung auf Fragen der Mitglieder des Innen- und Justizausschusses (LIBE) antworten.

RF/RIA Novosti

mehr Nachrichten zum Thema #TOTALÜBERWACHUNG

→ Das Imperium weiss, wo Sie gerade sind – und mit wem, 05.12.2013
→ NSA infiltriert 50.000 Computer-Netzwerke, 24.11.2013
→ US-Regime überwacht auch deutsche See- und Flughäfen, 18.11.2013
→ BRD finanziert US-Truppen im eigenen Land, 17.11.2013
→ Imperium will Totalüberwachung legalisieren, 06.11.2013
→ Sahra Wagenknecht: USA ein Regime der Angst, 05.11.2013
→ Regierung Merkel im Koma – Unterwerfung statt Völkerrecht, 05.11.2013
→ Deutsche und EU-Geheimdienste sind Täter der imperialen Totalüberwachung – Bereits vor über 20 Jahren thematisierten Sozialisten die imperiale Entwicklung, 02.11.2013
→ NSA-Totalüberwachung auch in Österreich, 02.11.2013
→ Britische Regierung greift Pressefreiheit an, 29.10.2013
→ Totalüberwachung: Warum gibt es in Deutschland keine Antifa?, 28.10.2013
→ Auch Bundeskanzlerin Merkel ist für die USA eine Terroristin – Demonstration für einen Friedensvertrag nach dem internationalen Völkerrecht, 24.10.2013
→ Totalüberwachung: Dicke Luft zwischen Frankreich und USA, 23.10.2013
→ Totalüberwachung ist ein Kriegsakt gegen Deutschland, 19.07.2013
→ US-Kriegsministerium Pentagon hat Die Rote Fahne im Visier, 16.07.2013
→ Gestatten, Gestapo 2.0 – BND baut Totalüberwachung der Bürger massiv aus, 16.06.2013
→ Totalüberwachung: Die Enthüllungen von Edward Snowden, 13.06.2013
→ Imperialer Faschismus: USA wollen Totalüberwachung der gesamten Internet-Kommunikation, 04.10.2010

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

EU will online-Konferenz mit Edward Snowden

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+