US-Bomber überfliegen chinesische Luftverteidigungszone

USA heizen Konflikte in Ostasien an

- von Presseticker  -

Z wei angeblich unbewaffnete US-amerikanische Kampfflugzeuge vom Typ B-52 Langstreckenbomber haben am Dienstag eine chinesische Inselgruppe überflogen. Das Gebiet liegt in einer Luftverteidigungszone.
Das chinesische Verteidigungsministerium sagte, es habe den Überflug der beiden US-Bomber überwacht.

USA B-52 Langstreckenbomber (Archiv)

USA B-52 Langstreckenbomber (Archiv)

Am vergangenen Wochenende erst hatte China für seinen militärischen Luftraum “Luftverteidigungszonen” (ADIZ) definiert. Japan hatte diesen Schritt scharf kritisiert. Die Zone umfasst einen Grossteil des Ostchinesischen Meeres nördlich der Diaoyu-Inseln, die zwischen China und Japan umstritten sind.

Die chinesische Luftwaffe entsendete zuvor Frühwarn- und Jagdflugzeuge auf Patrouille durch die Luftverteidigungszone. Darauf liess Japan seine eigenen F15-Kampfflugzeuge starten.
Wenn ein Flugzeug in die ADIZ eindringt, löst es Alarm bei der chinesischen Luftwaffe und dem Luftverteidigungssystem aus.
Laut dem chinesischen Verteidigungsministerium müssen Flugzeuge ihre Flugpläne und Nationalität angeben und Funkkontakt einhalten.

US-Bomber überfliegen chinesische Luftverteidigungszone

US-Botschafterin Caroline Kennedy sagte in Japan: „Einseitige Maßnahmen, wie Chinas Ankündigung einer Luftverteidigungszone im Ostchinesischen Meer, untergraben die Sicherheit. China hat versucht, den Status Quo im Ostchinesischen Meer zu verändern. Das trägt zu grösseren Spannungen in der Region bei.“

Die Regierungen in Japan und den USA weigerten sich, die neue Zone anzuerkennen. Sie riefen Fluggesellschaften dazu auf, die chinesischen Luftverteidigungszone zu ignorieren.
Im Rahmen ihrer gegen China gerichteten Geostrategie schüren die USA die schwelenden Territorialstreitigkeiten im Ostchinesischen und Südchinesischen Meer und zwischen China und den umliegenden Ländern Japan, Vietnam und den Philippinen.

Luftverteidigungszonen China / Japan

Luftverteidigungszonen China / Japan

China warnte, dass es im Notfall zu Verteidigungsmaßnahmen greifen würde, falls Flugzeuge, welche die Luftverteidigungszone überfliegen, sich nicht identifizieren würden. Zudem schickte China einen Flugzeugträger ins Südchinesische Meer.

RF/dpa/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

US-Bomber überfliegen chinesische Luftverteidigungszone

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+