Irans Recht auf Urananreicherung gewahrt

Riss in der Struktur der Sanktionen wird grösser werden

- von Presseticker  -

D er iranische Präsident Hassan Rouhani (Rohani/Ruhani) hat das in Genf erzielte Abkommen über das Atomprogramm seines Landes begrüsst.

In symbolträchtiger Runde von Angehörigen ermordeter iranischer Atomwissenschaftler betonte der Präsident, dass Irans Rechtsanspruch auf Urananreicherung damit gewahrt sei und erklärte:

Irans Recht auf Urananreicherung gewahrt

„Das zweite Ergebnis dieser Einigung ist das Recht auf Urananreicherung auf iranischem Boden. Jeder kann die Dinge interpretieren, wie er möchte, aber die Anreicherung von Uran durch den Iran wir in dieser Übereinkunft ganz klar erwähnt.
Mit diesem Abkommen wird die Grundstruktur der Sanktionen gebrochen. Dieser Riss in der Struktur der Sanktionen tat sich gestern auf und wird immer grösser werden.“

P5+1 & Iran agree landmark nuclear deal at Geneva talks

The P5+1 world powers and Iran have struck a historic deal on Tehran’s nuclear program at talks in Geneva on Sunday. Ministers overcame the last remaining hurdles to reach agreement, despite strong pressure from Israel and lobby groups.

P5+1 & Iran agree landmark nuclear deal at Geneva talks

Under the interim agreement, Tehran will be allowed access to $4.2 billion in funds frozen as part of the financial sanctions imposed on Iran over suspicions that its nuclear program is aimed at producing an atomic bomb.
In return, Iran has agreed to halt enriching uranium up to 20 percent for six months, but will continue to enrich it to 5 percent.

Spin war started in Geneva, but world needs to follow deal

World powers and Iran have reached an historic nuclear deal – ending a decade-long deadlock over Tehran’s nuclear ambitions.

The breakthrough came on the fifth day of intense talks – after the Foreign Ministers from all six negotiating countries and Iran narrowed down the remaining obstacles in Geneva.

Spin war started in Geneva, but world needs to follow deal

Despite hailing the deal with Iran, US President Obama said the majority of American sanctions against Tehran will stay in place. Asia Times Correspondent Pepe Escobar joins RT to discuss this issue.

RF/RT/euronews

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+