Frankreich: Angriffe durch NSA oder Mossad?

Geheimdienste zwischen Nebelkerzen und Teilwahrheiten

- von RF  -

D er Versuch, das Büro des französischen Präsidenten François Hollande zu verwanzen, geht laut der Pariser Zeitung Le Monde möglicherweise nicht auf das Konto des US-Militärgeheimdienstes NSA (National Security Agency), sondern des israelischen Geheimdienstes Mossad.
Die Zeitung beruft sich dabei auf bisher unveröffentlichte Dokumente der National Security Agency.

Die Rede ist von dem Versuch, zwischen dem ersten und zweiten Wahlgang im Mai 2012 im Elysee-Palast, wo das Präsidentenbüro und die gesamte Administration untergebracht sind, Abhörgeräte und Spähprogramme zu installieren.

USA #Totalüberwachung

USA #Totalüberwachung

Das NSA-Dokument, auf das sich das französische Blatt bezieht, war im April 2013 aus den USA nach Paris geschickt worden. Es handelt sich um die Antwort auf eine Anfrage der französischen Geheimdienste. Laut den NSA-Daten hatte keiner der US-Geheimdienste bei dem Vorfall im Elysee-Palast die Finger im Spiel.
Auch die britischen, kanadischen, australischen und neuseeländischen Aufklärungs-Agenten seien nicht beteiligt gewesen.

Die Berichte über die möglichen Wanzenleger im französischen Präsidentensitz waren vor dem Hintergrund des Spionage-Skandals zwischen den USA und der EU aufgetaucht, der diese Woche einen neuen Höhepunkt erreicht hat.
Die Zeitung beruft sich auf ein vom früheren US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden kopiertes NSA-Dokument. In dem als “topsecret” eingestuften internen Schreiben wird aber betont, dass die NSA nicht hinter den Hackerangriffen stehe.

In dem NSA-Dokument wird behauptet, dass kein US-Geheimdienst diesen Angriff ausgeführt habe. Die NSA-Abteilung für Cyber-Attacken TAO (Tailored Access Operations, deutsch: maßgeschneiderte Zugangsoperationen) sei nicht für den Angriff verantwortlich und habe auch beim Partnerdienst CIA sowie beim britischen Dienst GCHQ und beim kanadischen Dienst CSEC nachgefragt, wo eine Beteiligung an den Attacken abgestritten worden sei.

Bist Du Amerikanerin? #Totalüberwachung

Bist Du Amerikanerin? #Totalüberwachung

Was die israelischen Geheimdienste betrifft, wollte die NSA „nicht feststellen, ob der Mossad oder die technische Administration der israelischen Aufklärung etwas damit zu tun hatte“, so Le Monde und schliesst daraus, dass die israelischen Geheimdienste Mossad und ISNU von der NSA bewusst nicht gefragt worden seien. Laut Le Monde wird damit der Verdacht auf die israelischen Dienste gelenkt.

Ob es sich dabei um eine weitere geheimdienstliche Nebelkerze handelt, ob der Präsident Frankreichs und die Länder weltweit nun von der NSA oder einem anderen NATO-Dienst oder der zionistischen Terrororganisation Mossad angegriffen wurden (oder mal dem einen, dann dem anderen), macht keinen qualitativen Unterschied – alle diese imperialen Geheimdienste sind eng miteinander verflochten.

RF/RIA Novosti

mehr Nachrichten zum Thema #TOTALÜBERWACHUNG

→ Auch Bundeskanzlerin Merkel ist für die USA eine Terroristin – Demonstration für einen Friedensvertrag nach dem internationalen Völkerrecht

→ Totalüberwachung ist ein Kriegsakt gegen Deutschland

→ Totalüberwachung: Dicke Luft zwischen Frankreich und USA, 23.10.2013
→ EU-Untersuchungsausschuss: Totalüberwachung ist nicht so richtig legal, 16.10.2013
→ US-Drohnen über Deutschland: MQ-5B Hunter überfliegt Bayern, 11.10.2013
→ Totalüberwachung: Geheimdienst MI5 will Minority Reports Precrime, 09.10.2013
→ 20.000 demonstrieren gegen Totalüberwachung, 08.09.2013
→ NSA kann zur Totalüberwachung Internet-Verschlüsselungen knacken, 06.09.2013
→ Pressefreiheit durch imperiale Totalüberwachung gefährdet, 05.09.2013
→ Edward Snowden erhält Asyl und hat Moskauer Flughafen verlassen, 01.08.2013
→ Datenschützer: Geheimdienste gefährden massiv den Datenverkehr, 24.07.2013
→ Snowden: Angst vor Folter und Todesstrafe in den USA, 17.07.2013
→ US-Kriegsministerium Pentagon hat Die Rote Fahne im Visier, 16.07.2013
→ Bundeskanzlerin Merkel bekennt sich zu imperialer Totalüberwachung, 10.07.2013
→ Infrastruktur eines Polizeistaats, 10.07.2013
→ Völkerrecht und imperiale Politik – kein politisches Asyl in Europa und der BRD, 04.07.2013
→ Imperium kapert Flugzeug des bolivianischen Präsidenten, 03.07.2013
→ Erklärung von Edward Snowden in Moskau, 01.07.2013
→ PRISM kann Internetnutzer in Echtzeit überwachen, 01.07.2013
→ Totalüberwachung: Britische Polizei überwacht politische Aktivisten, 27.06.2013
→ Gestatten, Gestapo 2.0 – BND baut Totalüberwachung der Bürger massiv aus, 16.06.2013
→ Totalüberwachung: Die Enthüllungen von Edward Snowden, 13.06.2013
→ Imperialer Faschismus: USA wollen Totalüberwachung der gesamten Internet-Kommunikation, 04.10.2010

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+