EU-Politik: Neue Protestwelle in Portugal

Sparhaushalt kann nur noch durch Verfassungsgericht gestoppt werden

- von Presseticker  -

I n ganz Portugal haben hunderttausende Menschen gegen die von der imperialen Institution EU (Europäische Union) diktierten und für 2014 beschlossenen Sparmaßnahmen demonstriert.

Die Regierung will Renten und Beamtengehälter ab 600 Euro zwischen 2,5 und 12 Prozent kürzen. Sie bezeichnete dies als “notwendig und alternativlos”.

EU-Politik: Neue Protestwelle in Portugal

Die strengen Sparmaßnahmen der vergangenen zwei Jahre hätten angeblich gerade erst begonnen, Früchte zu tragen, so das EU-treue Regime Doch viele Demonstranten sehen ihre Existenz bedroht.

In Lissabon marschierte der Protestzug bis zum Parlament. Doch verhindern kann den Sparhaushalt nur noch das Verfassungsgericht. Vorausgesetzt Staatspräsident Cavaco Silva legt das Budget dort zur Prüfung vor.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+