Vodafone: Kabel Deutschland wird britisch

Marktführer Deutsche Telekom erhält starken Konkurrenten

- von Presseticker  -

D er britische Mobilfunkriese Vodafone kann Kabel Deutschland übernehmen, der Grossangriff auf den Lokalmatador Deutsche Telekom ist damit eröffnet.

In letzter Minute überzeugte der Konzern doch noch genügend Aktionäre des grössten deutschen Kabelnetzbetreibers, um die 10,7 Milliarden Euro schwere Übernahme unter Dach und Fach zu bringen.

Mehr als 75 Prozent der Anteilseigner boten ihre Aktien an, so Vodafone. Ein wahrer Wirtschaftskrimi: 24 Stunden vor Ende des Angebots hatten die Briten erst 20 Prozent der Kabel-Deutschland-Anteile sicher.

Vodafone: Kabel Deutschland wird britisch

Kabel Deutschland soll nach der Übernahme in der deutschen Tochter von Vodafone aufgehen, die vor 13 Jahren aus der Mobilfunksparte von Mannesmann (D2) entstanden war. Damit erwächst dem Marktführer Deutsche Telekom ein starker Konkurrent, der künftig Mobilfunk, superschnelle Internet-Verbindungen per Kabel und Telefon-Angebote aus einer Hand anbieten kann.

Die EU muss dem Deal noch zustimmen.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

Vodafone: Kabel Deutschland wird britisch

  1. ein Mensch 26. Januar 2014 - 03:29 #

    Dazu passt auch die Massenüberwachung, die wohl nicht von deutschem Boden ausgehen darf:
    http://rotefahne.eu/2014/01/bei-obamas-nsa-reformen-wird-nicht-viel-herauskommen/
    Nicht zu vergessen das von Gierigen Mannesman D2 getrennt und an Vodafone verhöckert wurde.

    aus dem “Snowden-Brief” (rf):
    ” … um insgeheim herauszufinden, wie wir leben, mit wem wir reden, und was wir sagen.
    … Sie tun das 5 Milliarden Mal täglich bei Menschen in aller Welt.
    … Sie verfolgen auch, wer eine Liebesaffäre hat oder Pornographie konsumiert, für den Fall, dass sie den guten Ruf ihres Zielobjekts schädigen müssen. [ Erpressung zur Unterdrückung und Ausbeutung ]
    … Schleppnetz-Massenüberwachung, die ganze Bevölkerungen unter alles sehende Augen stellen und für alle Zeiten Kopien speichern.
    Bei diesen Programmen ging es – nie – um Terrorismus: Hier geht es um Wirtschaftsspionage, soziale Kontrolle und diplomatische Manipulationen.
    Es geht schlicht um Macht.”
    http://rotefahne.eu/2013/12/medien-verdrehen-snowden-brief-an-brasilien/

    Wirtschaftsspionage und Unterdrückung, ggf. im Namen der manipulierten UNO

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+