Russland schickt “Stalingrad” ins Rennen um Oscars

Schauspieler Thomas Kretschmann mit von der Partie

- von Presseticker  -

R ussland schickt den Kriegsfilm “Stalingrad” des Regisseurs Fjodor Bondartschuk ins Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film, erfuhr RIA Novosti in der russischen Oscars-Nominierungskommission.

Es handelt sich um die erste russische 3D-Filmproduktion mit einem Etat von 30 Millionen US-Dollar.

Filmtrailer: Stalingrad

Neben den russischen Schauspielern wirkt auch der Deutsche Thomas Kretschmann in Bondartschuks Film mit. Das Markante dabei: Seine erste Filmrolle hat der heute 49-jährige deutsche Schauspieler vor 20 Jahren in einer Filmproduktion erhalten, die ebenfalls “Stalingrad” hiess (Regie Joseph Vilsmeier).

Fjodor Bondartschuk (46) ist in Russland als Schauspieler und Regisseur von Action-Filmen und Musikvideos bekannt. Sein Vater, Sergej Bondartschuk, hatte 1968 den Oscar für seine vierteilige Verfilmung von Leo Tolstois “Krieg und Frieden” erhalten.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+