Gericht: Griechischer Sender ERT darf wieder senden

Koalitionskrise vorerst abgewendet

- von Presseticker  -

D as oberste Verwaltungsgericht in Athen hat die von der Regierung beschlossene Schliessung des Staatssenders ERT vorerst aufgehoben. Die Richter erklärten, der ERT solle wieder Programme ausstrahlen, bis ein neuer Staatsrundfunk übernehmen könne.

Die entlassenen ERT-Mitarbeiter hatten Beschwerde eingelegt. Mit dem Urteil ist das Aus des Senders jedoch nicht abgewendet, nur aufgeschoben.

Gericht: Griechischer Sender ERT darf wieder senden

Ministerpräsident Antonis Samaras will noch diesen Sommer den in seinen Worten korrupten ERT durch einen sanierten und reformierten Staatsrundfunk ersetzen.

Der Streit um den ERT, hatte die Koalition in eine tiefe Krise gestürzt. Bei einem Treffen soll Samaras einen Neustart bzw. eine Regierungsumbildung vorgeschlagen haben.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+