USA und Russland streben neue Syrienkonferenz an

Sergej Lawrow: Konferenz nach Möglichkeit noch Ende diesen Monats

- von Presseticker  -

D ie USA schicken ihren Aussenminister nach Moskau: Dort bemüht sich John Kerry um Gemeinsamkeiten mit Russland. Kerry bedankt sich zum Beispiel für russische Hilfe im Zusammenhang mit dem Anschlag von Boston; die mutmaßlichen Täter stammten ursprünglich einmal aus dem russischen Kaukasusgebiet.

USA und Russland streben neue Syrienkonferenz an

Völlig über Kreuz liegen beide Länder dagegen, wenn es um den syrischen Bürgerkrieg geht. Der Gast versucht, das Positive hervorzuheben: Die USA, sagt er, sähen in Bezug auf Syrien wichtige gemeinsame Interessen – wie die Stabilität in der Region.

Sein russischer Kollege sagt, man werde gemeinsam Regierung und Opposition in Syrien zu einer politischen Lösung auffordern. Möglichst bald werde es eine internationale Syrienkonferenz geben, kündigt Sergej Lawrow an, womöglich noch Ende diesen Monats. Sie werde aufbauen auf der Genfer Syrienkonferenz vom letzten Juni.
In Genf hatten sich die Teilnehmerländer schon geeinigt, dass Syrien eine Übergangsregierung bekommen solle. Ungeklärt blieb dabei aber, welche Rolle Staatspräsident Baschar Assad dabei einnehmen könnte.

Russia & US to pressure both sides in Syria to find peace deal

Der imperiale Krieg gegen Syrien dauert seit März 2011 an. UN-Angaben zufolge sind in dieser Zeit im Land etwa 70.000 Menschen ums Leben gekommen. Die syrische Regierung gibt an, dass sie den organisierten Anschlägen gut bewaffneter und ausgebildeter Söldner aus dem Ausland entgegenwirkt.

Die islamistischen Terroristen, die gegen Syrien kämpfen und Gräueltaten gegen die Zivilbevölkerung verüben, werden von der imperialen NATO und arabischen Oligarchen finanziert und ausgerüstet.

Präsident Bashar al-Assad hat am 06. Januar 2013 einen Plan für eine etappenweise Überwindung der innersyrischen Krise vorgeschlagen, der insbesondere vorsieht: die Verpflichtung ausländischer Staaten, die finanzielle Unterstützung für die Terroristen einzustellen; die Einberufung einer Regierungskonferenz zu einem nationalen Dialog, die Bildung einer neuen Regierung, die Ausarbeitung einer Verfassung und eine Generalamnestie.

RF/RT/euronews

mehr Nachrichten zum Thema

→ Syrien: NATO -Terroristen setzen Giftgas ein, 06.05.2013
→ Israel bestätigt Luftangriff auf Syrien, 05.05.2013
→ NATO-Terror in Syrien: Anschlag mit Autobombe, 30.04.2013
→ IPPNW fordert unabhängige Untersuchung der Giftgasvorwürfe, 29.04.2013
→ Syrien-Krieg: USA schicken Soldaten nach Jordanien, 18.04.2013
→ Generalamnestie in Syrien, 16.04.2013
→ Syrien: 20.000 ausländische Söldner mit Drogengeld finanziert, 11.04.2013
→ Zionisten bomben über Syrien, 31.01.2013
→ Deutsche NATO-Patriot-Raketen auf dem Weg in die Türkei, 08.01.2013
→ Die Geschichte des syrischen Helden Amir Abu Dschafar, 04.01.2013
→ Wem in Syrien die Stunde schlägt, 03.01.2013
→ Syrien: Konstantin Wecker zieht Unterschrift zurück, 13.12.2012
→ Russland fordert internationale Reaktion auf Massaker in syrischem Akrab, 12.12.2012
→ Russland gegen Patriot-Raketen in der Türkei, 03.12.2012
→ Syrien: Offener Krieg unter Ausschluss der Weltöffentlichkeit, 30.11.2012
→ Syrien: Terrorismus nach US-Army Handbuch, 28.11.2012
→ Grüne: Ja zu Raketen gegen Syrien, 26.11.2012
→ Syrien: Die Befreiung der Journalistin Yara Saleh, 26.08.2012
→ Syrien-Propaganda: Obamas chemische Waffen, 21.08.2012
→ USA: Kein Kommentar zu Berichten über CIA-Operationen in Syrien, 03.08.2012
→ Syrien: NATO-Söldner verüben weitere Massaker, 02.08.2012
→ Wer kämpft in Syrien?, 29.07.2012
→ Lawrow: USA billigen Terrorismus in Syrien, 25.07.2012

Schlagwörter # , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+