Leben im Schatten von Mauer und Siedlern

Café Palestine Bonn lädt ein - Ein aktueller Bericht von Ekkehart Drost

- von Presseticker  -

E s ist wieder soweit, am kommenden Sonntag 05. Mai 2013, öffnet das Café Palestine Bonn im MIGRApolis-Haus in der Brüdergasse 16-18 ab 15.00 Uhr wieder seine Pforten.
Der diesmalige Gast ist Ekkehart Drost, der sich bis Ende April in der Westbank befindet.

Ekkehart Drost arbeitete jeweils drei Monate als Freiwilliger von EAPPI (Ecumenical Accompaniment Programme in Palestine and Israel) in Palästina, zunächst von September bis Dezember 2011 und danach von Februar bis April 2013.
Im September 2012 besuchte er Palästina privat.

Palästina, Tag des Bodens 30.03.2012

Palästina, Tag des Bodens 30.03.2012

In seinem einstündigen Powerpoint-Vortrag geht es nicht um eventuelle politische Lösungen für Palästina. Vielmehr beschreibt er den Alltag der Palästinenser, berichtet von vielen Begegnungen und Gesprächen mit Besatzern und Besetzten.

Schwerpunkt seines Vortrages werden die zahlreichen Verhaftungen von Jugendlichen im Frühjahr 2013 sein. Er wird auch über die Prozesse im Militärgericht Salem bei Jenin berichten, die er als internationaler Beobachter miterlebt hat.

Leben im Schatten von Mauer und Siedlern
Ein aktueller Bericht von Ekkehart Drost
Café Palestine Bonn
MIGRApolis-Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16 – 18
53111 Bonn
Sonntag, 05. Mai 2013, 15.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erbeten

RF/IPK

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+