Berlusconi in zweiter Instanz zu 4 Jahren Haft verurteilt

Scheinfirmen, Steueroasen und schwarze Kassen

- von Presseticker  -

E in Mailänder Gericht hat heute den früheren italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi in zweiter Instanz wegen Steuerhinterziehung zu vier Jahren Freiheitsentzug verurteilt.
Drei Jahre davon werden Berlusconi unter Berufung auf ein Gesetz zur Strafermäßigung von 2006 erlassen.

Berlusconi darf ausserdem fünf Jahre lang keine öffentlichen Ämter übernehmen. Die Richter verwarfen die Berufung und bestätigten den Spruch der Vorinstanz.

Berlusconi in zweiter Instanz zu 4 Jahren Haft verurteilt

Diese hatte es als erwiesen angesehen, dass Berlusconi über Scheinfirmen in Steueroasen Filmrechte erstanden und zu völlig überhöhten Preisen an seinen Mediaset-Konzern weiterverkauft hatte.
Teile der dabei angefallenen Gewinne habe er in schwarze Kassen gesteckt und zur Bestechung genutzt.

Das Urteil ist erst rechtskräftig wenn der Kassastionsgerichtshof als letzte Instanz den Fall behandelt hat. Sollte dies nicht innerhalb der nächsten 12 Monate geschehen, tritt die absolute Verjährung ein.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

3 Kommentare zu

Berlusconi in zweiter Instanz zu 4 Jahren Haft verurteilt

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+