Portugiesen feiern Nelkenrevolution und kritisieren EU-Politik

EU-Spardiktate sind Verrat an den damaligen Idealen

- von Presseticker  -

V iele Portugiesen haben den Jahrestag der Revolution von 1974 gefeiert. Bei der sog. Nelkenrevolution wurde der Diktator António Salazar gestürzt, Portugal wurde nach gut vierzig Jahren wieder ein Land mit bürgerlicher Demokratie.

Portugiesen feiern Nelkenrevolution und kritisieren EU-Politik

Die Kundgebungen dienten aber auch zum Protest gegen die von der imperialen EU (Europäische Union) diktierten Sparpolitik der Regierung.

„Dem Land geht es schlecht“, sagt Vasco Lourenço, einer der Anführer der Nelkenrevolution. „Wir wollen daher an die Befreiung von der Diktatur erinnern, aber auch gegen die derzeitige Lage kämpfen.“

Portugal: Massenproteste gegen imperiale Sparpolitik

Das zweite Jahr in Folge blieben die Helden des damaligen Umsturzes den offiziellen, staatlichen Feiern fern. Auch mehrere bekannte Persönlichkeiten verzichteten: Sie alle sehen die Sparpolitik als Verrat an den damaligen Idealen.

RF/euronews

mehr Nachrichten zum Thema

→ Portugal: Massenproteste gegen imperiale Sparpolitik, 03.03.2013

Schlagwörter # , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+