Xi Jinping ist Chinas neuer Präsident

Korruption bis in höchste Kreise ist weiterhin ein Thema

- von Presseticker  -

D er neue Partei- und Militärchef Xi Jinping hat das Amt des Präsidenten in China übernommen. Auf ihrer Jahrestagung in Peking stimmten die knapp 3.000 Delegierten des Volkskongresses erwartungsgemäß für den 59-Jährigen, der die Nachfolge von Hu Jintao antritt.

Die Wahl war eine reine Formsache, ihr waren jedoch heftige Machtkämpfe vorausgegangen. Der Abgeordnete An Kang erklärte: „Ich hoffe, dass der Wohlstand in China zunimmt und dass die Menschen in den kommenden zehn Jahren unter Präsident Xi Jinping ein besseres Leben führen werden.“

Xi Jinping ist Chinas neuer Präsident

Xi Jinping ist der Sohn eines der angesehensten Generäle in China. Obwohl er aus der Oberschicht der sog. “Kommunistischen” Partei stammt, will er die weit verbreitete Korruption auch in den oberen Etagen bekämpfen.
Er kündigte zudem die Umsetzung von Wirtschaftsreformen und die Verbesserung der Lebensbedingungen an.

RF/euronews

Schlagwörter # , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+