Siedlungspolitik isoliert Israel mehr und mehr

Zionisten treiben Schritt für Schritt Völkermord in Palästina voran

- von Presseticker  -

D as zionistische Regime “Israel” sorgt mit seinen Plänen für den Bau weiterer Wohnungen auf besetztem Gebiet in Palästina für Kritik. Stimmen aus der Opposition warnten vor einer internationalen Krise. Die italienische Regierung verurteilte die Pläne.

Am Montag hatte das zionistische sog. “Innenministerium” den Bau von 1.500 Wohnungen in Ramat Shlomo genehmigt, einem Viertel in der Hauptstadt Palästinas Jerusalem, das “Israel” seit 1967 besetzt hält.

Siedlungspolitik isoliert Israel mehr und mehr

Ahmad Assaf, ein Sprecher der palästinensischen Fatah-Organisation, kündigte rechtliche Schritte an:

„Diese israelischen Entscheidungen sind illegal. Wir werden ihnen die Stirn bieten
und Palästina verteidigen.
Wir werden vor den Internationalen Strafgerichtshof ziehen.“

Palästina Karte Okkupation 1946-2008

Karte der Okkupation Palästinas 1946-2008

Zuvor hatte die internationale Gemeinschaft den Führer der Zionisten Benjamin Netanjahu heftig kritisiert für seine Pläne, den Bau der umstrittenen Siedlung E1 voranzutreiben. Diese würde das palästinensische Westjordanland unterteilen – eine weitere Hürde für ein freies Palästina.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+