Russland: Syrische Regierung plant keinen C-Waffen-Einsatz

NATO-Desinformation soll Krieg gegen Syrien anheizen

- von Presseticker  -

D er russische Aussenminister Sergej Lawrow hat heute in Moskau die NATO-Desinformation zurückgewiesen, denen zufolge die Regierung Syriens chemische Waffen einsetzen wolle.

Sergej Lawrow, Aussenminister Russland

Sergej Lawrow, Aussenminister Russland

„Wir betrachten jedes Gerücht zu diesem Thema mit allem Ernst und forderten die Führung der Syrischen Arabischen Republik auf, uns Klarheit darüber zu verschaffen.
Nach unseren Erkenntnissen – die wir sowohl den USA auf ihre Bitte als auch unseren europäischen Kollegen zur Verfügung stellen – hat die Regierung Syriens keine solche Absicht“
, so Lawrow bei einem Treffen von Vertrauenspersonen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit leitenden Mitarbeitern der Kreml-Administration, Kabinettsmitgliedern und Parlamentariern.

Die grösste Gefahr bei der Anwendung von C-Waffen sieht der russische Aussenminister darin, dass solche Waffen in die Hände von Extremisten gelangen könnten.

Syrien: NATO-Söldner verüben weitere Massaker, 07.2012

Denn in Syrien gebe es neben der, von der NATO organisierten und bezahlten, sog. “Freien Syrischen Armee” auch Gruppierungen, die mit dem Terrornetzwerk Al-Qaida verbunden sind, so der Minister.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

Russland: Syrische Regierung plant keinen C-Waffen-Einsatz

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+