Lesung & Weihnachtsbasar “Erinnerung gegen das Vergessen”

Gedichte des palästinensischen Poeten Mahmoud Darwish

- von Presseticker  -

Unvermittelt erinnerst du dich, dass Palästina dein Land ist. Der verlorene Name führt dich in verlorene Zeiten, und am Strand des Mittelmeers liegt das Land wie eine schlafende Frau, die plötzlich erwacht, als du sie bei ihrem schönen Namen rufst.
Sie haben dir verboten, die alten Lieder zu singen, die Gedichte deiner Jugend zu rezitieren, die Geschichten der Rebellen und Dichter zu erzählen, die dieses alte Palästina besungen haben. Der alte Name kehrt zurück aus der Leere, du öffnest ihre Karte so, als öffnetest du die Knöpfe des Kleides deiner ersten Liebe zum ersten Mal.

Mahmoud Darwish, Tagebuch der alltäglichen Traurigkeit (1978)

Es ist wieder soweit, kommenden Sonntag, am 2. Dezember 2012, öffnet das ‘Café Palestine Bonn’ im → MIGRApolis-Haus in der Brüdergasse 16-18 ab 15:00 Uhr wieder seine Pforten.

Mahmoud Darwish (1941-2008), Dichter, Palästina

Mahmoud Darwish (1941-2008), Dichter, Palästina

Der diesmalige Gast ist der einer der berühmtesten Söhne und Dichter Palästinas, Mahmoud Darwish (1941-2008).
Mahmoud Darwish, die poetische Stimme Palästinas, gilt zurecht als einer der bedeutendsten zeitgenössischen arabischen Lyriker. Geboren wurde er 1941 in einem Dorf in Palästina, nahe Akka.
Politisch wurde Darwish durch die Nakba geprägt. Obgleich seine Familie 1948 vertrieben wurde, konnte sie später zurückkehren, so das der junge Darwish unter israelischer Herrschaft aufwuchs.

Darwish war Zeit seines Lebens nicht nur Poet, sondern auch politischer Aktivist. Nachdem er Israel 1969 verlassen hatte, um in Moskau zu studieren, schloss er sich 1973 der PLO an.

Nach dem Abschluss der Osloer Verträge im Jahr 1993, die – wie Edward Said anmerkte – einer Kapitulation vor dem israelischen Besatzern gleichkamen, verliess er das Exekutiv-Komitee der PLO.
2008 erlag er den Folgen einer Herzoperation.

Rezitation

Die Gedichte Darwishs werden sowohl in der deutschen Übersetzung als auch im arabischen Original vorgetragen.

Als Rezitatoren konnten der Verleger und Dichter Rainer Luce sowie der emeritierte Arabischdozent Dr. Remon Azar gewonnen werden.

Eine kurze Einführung in das Leben und Werk Mahmoud Darwishs gibt Frau Sabine Werner.

Weihnachtsbasar

Passend zum Jahresausklang bietet dieses ‘Café Palestine Bonn’ die Gelegenheit, Geschenke für sich selber, die Familie oder Freunde zu erwerben.

Dazu werden palästinensisches Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und Textilien, sowie auch Bücher und Filme zum Thema Palästina angeboten.
→ IPK-Shop

Details zur Veranstaltung
MIGRApolis-Haus der Vielfalt Bonn
Café
Sonntag, 02. Dezember 2012, 15.00 Uhr
Brüdergasse 16-18
53111 Bonn
Eintritt frei, Spenden erbeten

Schlagwörter # , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+