Ägypten plant Volksabstimmung über neue Verfassung

Opposition kritisiert religiöse Ausrichtung

- von Presseticker  -

N ach nächtlichen Marathonsitzung hat das mehrheitlich von Islamisten besetzte ägyptische Verfassungskomitee den umstrittenen Entwurf für eine neue Verfassung am frühen Freitagmorgen verabschiedet.

Die Mitglieder des Komitees mussten über jeden der 234 Artikel einzeln abstimmen. Das Gremium war am Donnerstagnachmittag zusammengekommen, um den Entwurf im Eilverfahren durchzuwinken. Dieser wurde umgehend Präsident Mohammed Mursi zugeleitet.

Oppositionelle sehen in dem Entwurf einen weiteren Schritt zu einem Scharia-Staat. Die Rechte der Frauen würden eingeschränkt, die Kompetenzen der Justiz beschnitten und Religionsgelehrten bekämen Einfluss auf den Gesetzgebungsprozess.
Binnen einiger Wochen soll in einer Volksabstimmung endgültig über die Verfassung entschieden werden.

Ägypten plant Volksabstimmung über neue Verfassung

Mit der vorgezogenen Eilabstimmung sollte Oppositionellen, die in den vergangenen Tagen heftig gegen die von Präsident Mohammed Mursi verkündete Verfassungserklärung protestiert hatten, der Wind aus den Segeln genommen werden.
Mursi hatte seine Machtbefugnisse auf Kosten der Justiz ausgeweitet – vorübergehend – wie er sagt, bis zur Annahme der neuen Verfassung.

Gegner der Islamisten haben neue Demonstrationen auf dem Tahrir-Platz in Kairo angekündigt.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+