Präsident Putin sieht in NATO ein Relikt des Kalten Krieges

Russland an möglichst schnellen Umwandlung der Allianz interessiert

- von Presseticker  -

R usslands Präsident Wladimir Putin hält die NATO in ihrem heutigen Zustand für „ein Relikt aus der Zeit des Kalten Krieges“ und erwartet eine möglichst baldige Umwandlung der Allianz.

„Weswegen sie bis heute existiert ist unklar. Sie ist in einem bedeutenden Maße ein Relikt aus der Zeit des Kalten Krieges“, sagte der russische Präsident am Freitag während seines Treffens mit den Angehörigen einer russischen Militärbasis in Tadschikistan.

Der russische Staatschef betonte, Russland wünsche, dass die NATO ihre Statutaufgaben nicht überschreite, ihren Tätigkeitsbereich nicht erweitere sowie zu keiner globalen Organisation werde.
Seinen Worten nach ist Russland an einer möglichst schnellen Umwandlung der Allianz interessiert.

Die NATO und ihre Geheimarmeen
Vorlesung von Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser an der Universität Basel

„Unsere NATO-Partner sagen, dass sie sich angeblich in eine politische Organisation umwandeln würden. Mögen sie dies so schnell wie möglich tun“, sagte Putin.
Laut Putin hat Russland mit „einer begründeten Besorgnis“ die NATO-Erweiterung beobachtet und wird es auch künftig tun.

Putin verwies auch darauf, dass die Worte und Taten der NATO, nämlich die Entfaltung von Raketenabwehranlagen entlang der russischen Grenze, einander widersprechen würden.
„Das schafft eine reale Gefahr für unser Territorium. Selbstverständlich müssen wir unsere Verteidigungspolitik so aufbauen, dass wir diese Gefahren loswerden“, unterstrich Putin.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+