Libyen: Tod von US-Botschafter bestätigt

Terroristen wenden sich gegen ihre US-Herren

- von Presseticker  -

D as von der imperialen NATO eingesetzte Regime in Libyen hat bestätigt, dass der US-Botschafter Christopher Stevens und drei weitere Diplomaten am Dienstag bei einem Überfall auf das US-Konsulat in Bengasi getötet worden sind.

Das melden Agenturen unter Berufung auf den libyschen sog. “Vize-Innenminister” Wanis al-Charef. Nach Angaben der Agentur Reuters waren die US-Diplomaten mit einem Auto unterwegs, das von einer Rakete getroffen wurde.

Libyen: Tod von US-Botschafter bestätigt

Libyen: Tod von US-Botschafter bestätigt

Die Botschaft der USA in der Hauptstadt Tripolis habe ein Flugzeug nach Bengasi geschickt, um die Leichen abzuholen, hiess es.

Das US-amerikanische Konsulat war am Dienstag mit Raketen beschossen worden. Anlass dafür war offenbar ein kritischer Film über den Propheten Mohammed, der heftige anti-westliche Unruhen in Libyen sowie in Ägypten auslöste.

US Diplomat Death, Violence on rise in Libya

RF/RT/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

2 Kommentare zu

Libyen: Tod von US-Botschafter bestätigt

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+