Katalonien strebt Unabhängigkeit von Spanien an

Massendemonstration für Selbstbestimmungsrecht

- von Presseticker  -

M ehrere zehntausend Katalanen haben in Barcelona für die Unabhängigkeit demonstriert. Die im März gegründete Unabhängigkeitsbewegung Katalanische Nationalversammlung hatte zu der Demonstration am katalanischen Nationalfeiertag aufgerufen.

Der Präsident der Regierung der autonomen Region Katalonien, Artur Mas, warnte die Zentralregierung in Madrid: „Wenn es keine Einigung über die wirtschaftlichen Grundlagen gibt, dann wird sich Kataloniens Weg in die Freiheit sich öffnen wird“, sagte Mas auf einer Kundgebung zum Nationalfeiertag.

Katalonien strebt Unabhängigkeit von Spanien an

Durch die Wirtschaftskrise ist der Ärger über die von vielen Katalanen als zu hoch empfundenen Überweisungen an die Zentralregierung gewachsen. „Wir wollen ein Staat in Europa sein und dass alles Geld hier bleibt. Wir haben unsere eigene Sprache, unsere eigene Kultur, und die Schnauze voll“, sagt Demonstrant Jordi Rofes in breitestem Katalanisch.

Over a million protesters demand Catalonian independence

Katalonien ist die wirtschaftlich stärkste, aber auch am höchsten verschuldete Region Spaniens. Anfang des Monates beantragte Katalonien in Madrid ein Rettungspaket von 5 Milliarden Euro.

Seit dem Beginn der Wirtschaftskrise hat sich die Unterstützung für die Unabhängigkeit auf 51 Prozent verdoppelt.

RF/RT/euronews

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+