Ausländische Architekten prägen neuen Grossraum Moskau

Fläche der Metropole hat sich nahezu verdoppelt

- von Presseticker  -

A usländische Teams haben am Mittwoch in einem vor sechs Monaten gestarteten Architektenwettbewerb um das beste Konzept für Gross-Moskau gesiegt.
2011 war das Territorium der russischen Hauptstadt um Gebiete des Moskauer Umlands erweitert worden – die Fläche der Metropole hat sich dadurch fast verdoppelt.

Die Jury erkannte die Gruppe der französischen Architekten Antoine Grumbach et Associés als das beste Team an, das interessante Lösungen für die Entwicklung des Ballungszentrums Moskau vorgeschlagen hatte.
Im Wettbewerb um das beste Projekt für das neue Föderale Regierungszentrum gewann das US-Team Urban Design Associates.

Die russischen Teilnehmer des Architektenwettbewerbs seien sich darin einig, dass sie verloren haben, weil sie in solchen Grossprojekten weniger erfahren sind als ihre ausländischen Kollegen, hiess es.

Architektur-Entwurf Moskau Antoine Grumbach et Associés

Architektur-Entwurf Moskau Antoine Grumbach et Associés

So hatte zum Beispiel die Gruppe Antoine Grumbach et Associés aus Frankreich bereits an der Entwicklung eines ähnlichen Projektes – “Gross-Paris” – teilgenommen, was eine ausschlaggebende Rolle spielte.

Die Erschliessung der neuen Territorien um den traditionellen Kern der russischen Hauptstadt Moskau wird nach Einschätzung der französischen Experten 7,5 Billionen Rubel kosten.

Was Urban Design Associates betrifft, so verfügt das US-Team über grosse Erfahrungen bei der Durchsetzung von Mega-Projekten. Die russischen Teilnehmer des Wettbewerbs geben zu, dass die US-Amerikaner das interessanteste Projekt für das Föderale Regierungszentrum vorgelegt haben.

Die Moskauer Stadtbehörden hatten Anfang 2012 den Wettbewerb um das beste Konzept für die Entwicklung des Ballungszentrums Moskau ausgeschrieben.
Ende Februar hatte eine Expertengruppe zehn Architektengruppen, darunter vier russische und sechs ausländische, gewählt, welche die Konzeption des “neuen Moskaus” entwickeln sollten.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+