Sardinien: Kohlekumpel halten Mine besetzt

Kampf um Arbeitsplätze

- von Presseticker  -

373 Meter unter dem Meeresspiegel demonstrieren mehrere Dutzend sardische Minenarbeiter für die Zukunft ihrer Arbeitsplätze. Sie hätten 350 Kilogramm Sprengstoff bei sich, liessen sie die Medien wissen, “beschlagnahmt” aus den Beständen, die sie für ihre Arbeit unter Tage brauchen.

Seit Sonntag halten sie die Kohlenmine Nuraxi Figus im Südwesten der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien besetzt und die Zugänge blockiert.

Sardinien: Kohlekumpel halten Mine besetzt

Die Regierung in Rom möge ein geplantes 200-Millionen-Euro-Projekt sauberer Energie für die Mine beschliessen, fordern sie, um bedrohte Arbeitsplätze zu sichern.
Wenn das nicht rasch komme, sei die Mine am Ende.

In der Mine soll Kohlendioxid unter Tage eingeschlossen werden, das gilt als Mittel gegen die globale Erwärmung.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+