Russland: Flugverbotszone würde Syriens Souveränität verletzen

Lawrow: Wenn das internationale Völkerrecht geschützt wird, dann bin gerne "Mister No"

- von RF  -

E in Krieg gegen Syrien würde in der Region zu einer Katastrophe führen, sagte Russlands Aussenminister Sergej Lawrow am Freitag in einem Interview.

Russland lehnt die Forderung der USA nach einer sog. “Flugverbotszone” gegen Syrien entschieden ab, so Lawrow. Eine Lösung für den andauernden Konflikt könne nur über die im Juni in Genf getroffenen Vereinbarungen zu einem Friedensplan erreicht werden.

Während die imperiale NATO nunmehr behauptet, der Friedensplan enthielte die Forderung nach Rücktritt des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, widersprach der russische Aussenminister dieser Interpretation. Die verabschiedeten Dokumente enthalten eine solche Forderung nicht.

„Behauptungen, die Genfer Vereinbarungen seien “so gut wie tot” entspringen lediglich der Intention, eine militärische Intervention gegen Syrien in Gang zu setzen“, so Lawrow.

Russland: Flugverbotszone würde Syriens Souveränität verletzen

„Vorschläge, die allein die Entwaffnung einer Konfliktpartei zum Ziel haben, sind unrealistisch. Solche Vorstöße sollen einem sog. “regime change” Vorschub leisten, aber nicht helfen den Konflikt zu lösen und syrische Leben zu retten.
Russland unterstützt nicht die Regierung Assad, sondern wirkt im Interesse der Syrer für eine friedliche Beilegung der andauernden Gewalt in Syrien, das ist unsere Priorität.

Russland lehnt, wie Stimmen aus den USA fordern, die Verhängung einer Flugverbotszone über Syrien ab, da dies eine Verletzung der Souveränität des Landes bedeutet.

Wir sind mit unserer Haltung zu Syrien keineswegs isoliert, tatsächlich führen wir in dieser Frage Gespräche mit zahlreichen Ländern, insbesondere im arabischen Raum“, erklärte der Aussenminister.

Befragt nach seinem in den USA kursierenden Spitznamen “Mister No” entgegnete Sergej Lawrow: „Davon habe ich zwar selbst noch nichts vernommen, wenn jedoch das internationale Völkerrecht geschützt wird, dann bin ich gerne “Mister No”.

RF/RT

Schlagwörter # , , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

Russland: Flugverbotszone würde Syriens Souveränität verletzen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+