Bevölkerungszahl der illegalen Siedlungen im Westjordanland überschreitet 500.000

Völkerechtswidriger zionistischer Landraub geht weiter

- von Presseticker  -

D as palästinensische zentrale Statistikamt (Palestinian Central Bureau of Statistics – PCPS) veröffentlichte gestern eine Presseerklärung über zionistische (israelische) Siedlungen in Palästina.

In der Presseerklärung hiess es, dass die Zahl der Siedler im Westjordanland bereits eine halbe Million überschritten hat.

Völkerrechtswidriger zionistischer Siedlungsbau in Palästina

Völkerrechtswidriger zionistischer Siedlungsbau
in Palästina

Laut PCPS gibt es im Westjordanland insgesamt 144 Siedlungen, von denen sich mit 26 Siedlungen die Mehrheit im Jerusalem Gouvernorat (eins von 16 palästinensischen Gouvernoraten im Westjordanland) befindet.

16 dieser Siedlungen befinden sich im annektierten Teil der Palästinensischen Hauptstadt Jerusalem.

Die Daten zeigen, dass die Zahl der illegalen zionistischen Siedler im Jahr 2011 bei 536.932 stand. Im Vergleich zum Vorjahr ist ihre Zahl um 1,3 Prozent gestiegen.

2006 lebten 465.419 Israelis illegal im Westjordanland. Innerhalb von fünf Jahren stieg die Zahl der illegalen Siedler demnach um fast 72.000 an.
Historisch betrachtet wuchs die Zahl seit 1972 damit um das 40-fache an.

Neben dem Jerusalem Gouvernorat mit 267.643 ist das Ramallah und Al-Bireh Gouvernorat mit 100.501 Siedlern die am zweitstärksten durch die Besatzer besiedelte Region, gefolgt vom Bethlehem Gouvernorat mit 59.414.

Im Vergleich dazu liegt die Zahl der palästinensischen Bevölkerung des Westjordanlands bei rund 2,6 Millionen.

RF/PNN

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+