Syrien: Russland warnt vor „Grosskrieg“

Eskalation der Gewalt soll vermieden werden

- von Presseticker  -

R usslands Aussenminister Sergej Lawrow hat den Westen aufgerufen, seine Syrien-Politik zu ändern. Anderenfalls drohe ein „Grosskrieg“, so der russische Spitzendiplomat.

Sergej Lawrow, Aussenminister Russland

Sergej Lawrow, Aussenminister Russland

Die Position westlicher Staaten könne sehr wahrscheinlich zu einer Verschlimmerung der Situation, einer Eskalation von Gewalt und „letzten Endes zu einem sehr grossen Krieg“ führen, sagte Lawrow heute in Moskau nach einem Treffen mit dem BRD-Aussenminister Guido Westerwelle.

Damit antwortete der russische Chefdiplomat auf die Frage, was wäre, wenn der Friedensplan für Syrien scheitern würde.

Lawrow betonte, Russland werde keine UN-Resolution unterstützen, die erlaubt, dass Syrien zum Frieden gezwungen wird. Das wäre „eine Intervention, der wir nicht zustimmen können“.
Ein Friedenseinsatz wäre Lawrow zufolge nur dann denkbar, wenn die syrische Regierung zustimmen würde.

Am Mittwoch hatte der Generalsekretär der Arabischen Liga, Nabil el-Arabi, den UNO-Sicherheitsrat aufgefordert, eine Resolution zu verabschieden, die den Einsatz von Gewalt gegen Syrien erlaubt.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+