Renommierter spanischer Jurist Garzón verteidigt Assange (Wikileaks)

Offensivere Verteidigungsstrategie gegen undurchsichtige US-Justiz

- von RF  -

D as Rechtsanwaltsteam des Wikileaks-Gründers Julian Assange ist bestrebt, den Fall im öffentlichen Bewusstsein zu halten und hierbei ist die jüngste Entwicklung sicherlich bedeutsam.
Der international renommierte Spanische Jurist und Richter Baltasar Garzón wird jetzt Assanges Verteidigerteam repräsentieren. Dieser spektakuläre Schritt beinhaltet auch eine neue Verteidigungsstrategie.

Das internationale Verteidigerteam fordert jetzt die Offenlegung aller Akten, vor allem auch der bislang geheim gehaltenen, in dem Verfahren gegen Julian Assange. Namentlich wurde jetzt die Herausgabe der versiegelten Anklageschrift aus den USA gefordert, um ein rechtmäßiges Verfahren nach international gültigen Rechtsnormen gewährleisten zu können.

Baltasar Garzón ist eine erstaunlich schillernde Figur. Tatsächlich bereitet Hollywood bereits die Verfilmung von Leben und Werk des umstrittenen spanischen Richters vor.

Renommierter spanischer Jurist Garzón verteidigt Assange (Wikileaks)

Garzón verblüffte die Weltöffentlichkeit und erlangte internationalen Ruhm, als er vor 20 Jahren einen internationalen Haftbefehl gegen den ehemaligen chilenischen Diktator Augusto Pinochet erliess.
Seit dem hat er einen unermüdlichen Kampf gegen Kumpanei in der Justiz in Lateinamerika und später in Spanien geführt.

In den vergangenen Monaten musste Baltasar Garzón drei Verfahren in eigener Sache ausfechten, in deren Folge er für 11 Jahre als Richter suspendiert wurde.

Garzón erhielt ferner eine Rüge für die Untersuchung des Verschwindens von 100.000 Menschen in Spanien unter der faschistischen Franco-Diktatur, weil für Straftaten aus dieser Zeit eine generelle Amnestie gilt.

Siehe hierzu weitere Informationen auf RoteFahne.eu

Garzón erklärte bezogen auf den Fall von Assange, dass die zuständige Justiz bislang nicht mit offenen Karten gespielt habe und dieser Misstand beseitigt werden müsse.

Für Julian Assange bedeutet das Engagement Baltasar Garzóns jetzt einen weiteren schwergewichtigen Unterstützer in Sachen internationaler Menschenrechte an seiner Seite.

RF/RT

siehe auch Julian Assange:
→ Christine Assange: Mein Sohn fühlt erstmals seit längerer Zeit geschützt, 26.06.2012
→ Julian Assange (Wikileaks) beantragt politisches Asyl in Ecuador, 19.06.2012
→ Assange (Wikileaks) ficht Auslieferung an Schweden erneut an, 13.06.2012
→ The Julian Assange Show: Cypherpunks, 05.06.2012
→ Julian Assange (Wikileaks) darf ausgeliefert werden, 30.05.2012
→ Julian Assange’s The World Tomorrow: Nabeel Rajab & Alaa Abd El-Fattah, 08.05.2012
→ Julian Assange Episode 4: Guest arrested days before show airs, 07.05.2012
→ Julian Assange’s The World Tomorrow: Moncef Marzouki, 02.05.2012
→ Julian Assange (Wikileaks) startet eigene TV-Sendung auf RT, 18.04.2012
→ Julian Assange’s „The World Tomorrow“ to premiere on RT, 14.04.2012
→ Wikileaks: Video US-Massaker an Reportern, Zivilisten und Helfern, 06.04.2010

siehe auch Baltasar Garzón:
→ Freispruch für Franco-Richter Garzón, 27.02.2012
→ Pro-Garzón Demo in Madrid, 10.02.2012
→ Garzón ausgeschaltet: Berufsverbot für Spaniens Star-Richter, 09.02.2012
→ Spanien: Verfahren gegen Garzón nicht eingestellt, 31.01.2012
→ Spanien: Amnestie oder Bewältigung der Vergangenheit?, 24.01.2012

Schlagwörter # , , , , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+ YouTube
Publizistin Eva Herman

Ukraine-Berichte ARD/ZDF: Fehlende Neutralität durch Staatsvertrag?

- von Presseticker -

Das Medienkartell muss es täglich millionenfach lesen und hören: Wir machen das nicht mehr mit! – von Eva Herman via RIA Novosti

 

Totalüberwachung durch imperiale Institution EU (Europäische Union)

EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung

- von Presseticker -

Bundesregierung sollte Pläne zur anlasslosen Massenspeicherung aufgeben

 

Imperialer Krieg: US-Medienoperationen in Cuba sollen Unruhen schüren

Imperialer Krieg: US-Medienoperationen in Cuba sollen Unruhen schüren

- von RF -

Die Desinformation von NATO und Geheimdiensten in den neuen Medien wird global ausgeweitet

 

Internet - Technologie des 21. Jahrhunderts

Änderungen zur Netzneutralität erforderlich, aber nicht hinreichend

- von Presseticker -

Zahlungskräftige Unternehmen könnten für Wettbewerbsvorteile auf kostenpflichtige Spezialdienste ausweichen

 

Netzneutralität ins Gesetz!

Videos erklären die Debatte um Netzneutralität

- von Presseticker -

Netzneutralität ist in Gefahr! Rette das Internet!

 

Wer die EU wählt, wählt den Krieg! Raus aus der NATO!

NATO-Faschisten greifen die Pressefreiheit an

- von RF -

Situation der Pressefreiheit in einem sog. “demokratischen Staat” der NATO und der imperialen Institution EU

 

Russischer Kampfjet MiG-29

Russland und Brasilien entwickeln Kampfjet der 5. Generation

- von Presseticker -

Stärkere Kooperation der BRICS-Staaten bei Militärtechnik

 

Der Weg der Roten Fahne, Mosaik-Wandbild Kulturpalast, Dresden

Dresden: Der Weg der Roten Fahne

- von RF -

Sanierung und Erhalt des sozialistischen Wandbildes am Kulturpalast

 

Netzneutralität ins Gesetz!

EU-Industrieausschuss stimmt gegen Netzneutralität

- von Presseticker -

Die Message lautet: mehr Drosselkom wagen

 

Juri Gagarin (1934-1968), Kosmonaut und erster Mensch im Weltall, 12.04.1961

Juri Gagarin wäre heute 80 Jahre alt geworden

- von RF -

Erinnerung an den ersten Menschen im All