facebooks Stern scheint zu sinken

Verlust von fast 130 Millionen Euro

- von Presseticker  -

D ie goldenen Jahre für facebook sind offenbar vorbei: Das soziale Netzwerk beendete sein erstes Quartal als börsennotiertes Unternehmen mit einem satten Minus.
Insgesamt verlor facebook umgerechnet fast 130 Millionen Euro – nach einem Gewinn von rund 195 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Firmengründer Mark Zuckerberg sprach von Herausforderungen, denen man sich stellen müsse – aber er verlor kein Wort über die Erwartungen für das laufende Quartal. Analysten sehen facebooks Stern sinken.

facebooks Stern scheint zu sinken

„Man hatte das Gefühl, dass facebook ein ganz besonderes Unternehmen war“, meint Experte Anupam Palit, „dass es für immer im zweistelligen Bereich weiterwachsen würde.
Aber das kann kein Konzern. Man dachte, Umsätze von plus 50 Prozent wären normal, aber das ist unmöglich. Jetzt sehen wir, dass die Gewinne sinken. Das Unternehmen ist auf dem Weg zurück zur Erde.“

Nun hofft Mark Zuckerberg auf den Mobilmarkt, den er als „riesige Chance für facebook“ bezeichnete. Ein eigenes Smartphone soll es allerdings entgegen ersten Berichten nicht geben, stattdessen will der Konzern seine Kooperation mit anderen Herstellern vertiefen.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+