Massenentlassungen bei Air France

Mutterkonzern Air France-KLM klagt über hohe Verluste

- von Presseticker  -

D ie französische Fluggesellschaft Air France will mit massiven Stellenstreichungen wieder auf Gewinnkurs für ihre Aktionäre kommen. Bis Ende nächsten Jahres sollen mehr als 5.000 Stellen wegfallen, das wäre jeder zehnte Arbeitsplatz im Unternehmen.

Hohe Treibstoffpreise und Überkapazitäten in Europa hätten die Linie in eine schwere Krise gestürzt, heisst es.
Der Mutterkonzern Air France-KLM verlor allein im vergangenen Jahr unter dem Strich mehr als 800 Millionen Euro.

Bei etwa gleichem Umsatz sollen die Sparmaßnahmen dazu führen, dass die Verluste 2012 auf 635 Millionen begrenzt werden.

Massenentlasungen bei Air France

Bereits im Mai hatte Air France angekündigt, die Flugzeugflotte drastisch zu verkleinern und in den nächsten zweieinhalb Jahren 34 der zuletzt 148 Kurz- und Mittelstreckenmaschinen aus dem Verkehr zu ziehen.

Ausbaupläne gibt es hingegen für die Tochter Transavia France, die im Billigsegment aktiv ist.

RF/euronews

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+